HOME

Citroen DS3 Racing: Für die wildesten Gefühle

In den letzten Jahren ist das Programm beim Rallyeweltweister Citroen immer langweiliger geworden. Jetzt kommt eine Adrenalinmaschine. Der DS3 Racing ist ein Rabiator, aber erstmal ausverkauft.

Stell Dir vor, einer ist Rallye-Weltmeister und keiner merkt’s. Für Citroen ist das nichts Neues. Seit Jahren fährt Sebastian Loeb mit einem C4 WRC die Konkurrenz in Grund und Boden. Doch Citroen schlägt daraus keinen nennenswerten Werbeerfolg, da entsprechende Straßenversionen fehlen und das alte Serienmodell des C4 ziemlich müde auftrat. Doch WRC-Seriensieger Loeb steigt in der kommenden Saison auf den neuen DS3 um und Citroen ist aus dem Märchenschlaf erwacht. Ein dezenter Auftritt sieht anders aus. Das Publikum an der Flanierpromenade von Nizza reißt erschrocken die Augen auf, als der DS3 Racing um die Ecken fegt. Schwarzer Lack, orangefarbenes Dach und martialische Felgen gepaart mit einer mutigen Kriegsbemalung rundum zeigen, dass der DS3 Racing nichts für jedermann ist. 50 Fahrzeuge waren in diesem Jahr für den deutschen Markt geplant. Sie waren an einem Tag ausverkauft. Nächstes Jahr kommen 350 zu uns - rund 200 Stück sind bereits vorab weg. Da scheint Citroen den Nagel auf den Kopf getroffen zu haben. Denn auch in Ländern wie Frankreich, Großbritannien und der Schweiz laufen die neuen DS3-Racing-Modelle prächtig. Die Franzosen hatten nach automobilen Legenden wie DS, CX oder 2CV jahrzehntelang in erster Linie durch wilde Extravaganzen von sich reden gemacht.

Nur mit krasser Optik zu bekommen

Auf Plattform von C3 / DS3 hat Citroen einen echten Straßenrenner kreiert. 152 KW/ 207 PS und 275 Nm Drehmoment ab 2.000 Touren – der Fronttriebler geht forsch zur Sache. 0 auf 100 km/h in 6,5 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h können sich fahren lassen. Solch sportliche Ambitionen hat man aus dem Hause Citroen noch nie vernommen. Dabei hält sich der DS3 Racing trotz der Leistungsspritze von 156 auf 207 PS akustisch überraschend stark zurück. Das leichte Röhren ist nur bei hohen Drehzahlen im Hintergrund zu vernehmen. Stattdessen lässt sich der DS3 trotz sportlichster Namensgebung durch die Turboaufladung mit 2,2 bar Ladedruck überaus schaltfaul im Alltag bewegen. Das drehfreudige 1,6-Liter-Triebwerk befeuert in ähnlicher Ausgestaltung unter anderem Mini Cooper S und den Peugeot 207 RC. Trotz allen Tatendrangs soll sich der Durst mit 6,4 Litern Super auf 100 Kilometern im Rahmen halten. Eine Start-Stopp-Automatik bleibt ebenso außen vor wie weitere Effizienzmaßnahmen.

Die scharfe Optik macht den 3,96 Meter langen DS3 Racing zu einem echten Aufreißer. Der Kunde hat für 29.900 Euro eine überschaubare Wahl. Entweder der Lack in schwarz-orange oder weiß-grau – entweder Kriegsbemalung oder nicht. Der Innenraum des DS3 Racing ist eine kraftvolle Orgie in schwarz und orange. Das übersichtliche und gut bedienbare Armaturenbrett sticht mit seinem großen Paneel schmerzhaft ins Auge und man ist versucht, die aufgeklebten DS3-Schriftzüge einfach abzuknibbeln. Doch der Rest passt – abgesehen von den veralteten Bediensatelliten für Tempomat und Radio hinter dem Steuer. Die Schalensitze mit Alcantara-Einsätzen sind bequem und geben perfekten Seitenhalt. Allein die Seitenwangen sind zu weich für lange Strecken oder eine scharfe Gangart. Der Laderaum fasst zwischen 285 und 980 Liter. Nett anzuschauen: die zahlreichen Karbonelemente sehen zwar aus die nachgemacht – sind aber echt.

DSG gibt es leider nicht

Der rund 1,2 Tonnen schwere Viersitzer gefällt nicht nur durch den hungrigen Vierzylinder, sondern insbesondere durch das ausgewogene Fahrwerk. Das ist erwartet straff, aber keineswegs zu hart. Die um zwei Zentimeter verbreiterte Spur macht sich dabei nicht nur optisch angenehm bemerkbar. Zusammen mit dem um 15 Millimeter tiefer gelegten Sportfahrwerk stimmt das Paket auch bei strammer Gangart. In schnellen Kehren hat der Franzose jedoch Probleme, seine Leistung artgerecht auf den Boden zu bekommen. Ein Allradantrieb oder zumindest ein Sperrdifferenzial bleiben außen vor. Sonst ging es noch dynamischer. Immerhin: wer es auf der Rennstrecke fliegen lassen möchte, kann das ESP abschalten und Sebastian Loeb spielen. Nicht überzeugen kann dagegen die manuelle Handschaltung des DS3 Racing. Sie will präzise und mit Gefühl bewegt werden. Es gibt bessere ihrer Art.

Stefan Grundhoff/Press-Inform

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.