Neuvorstellung: Seat Ibiza Bocanegra Schwarze Barbara


Mit dem aktuellen Ibiza hat Seat eine Punktlandung hingelegt - der kleine Hispano-Flitzer ist auch hierzulande ein Erfolg. Die sportlichen Varianten Bocanegra und FR sollen die Modellreihe aus Martorell nun krönen.

Bei Seat weiß man derzeit nicht so recht, ob man lachen oder weinen soll. Der iberische Heimatmarkt liegt unverändert am Boden – und die Aussichten auf Besserung sind bestenfalls bescheiden. Im Laufe der vergangenen Monate kam ein Minus von mehr als 40 Prozent zusammen. Auf der anderen Seite sieht die Seat-Modellpalette besser aus denn je.

Besonders der kleine Ibiza aus der Hand von Chefzeichner Luc Donckerwolke macht den Spaniern viel Freude. Er verkauft sich trotz der Krise prächtig. Fehlte bei dem dynamisch gezeichneten Spanier bisher das rechte Topmodell, so gibt es ab Sommer gleich zwei: Auf der Hausmesse, der Barcelona International Autoshow, feierten Ibiza Bocanegra und sein Ibiza FR ihre Weltpremieren. Und auch ein aufgehübschter Leon Cupra steht an.

Highlight ist der Seat Ibiza mit dem traditionsreichen Namensannex "Bocanegra" – schwarzer Mund. Die Bezeichnung ist Programm: Besonders die Frontansicht spielt beim Spanier mit düsteren Gedanken. Scheinwerfer, Kühlergrill und Umrandung sind in glänzendem Schwarz gehalten. Ansonsten zeigt das Sondermodell sportliche Schweller, tiefe Spoiler, 17-Zoll-Alufelgen und ein effektvolles Interieur. Beim Antrieb hat der Seat-Kunde die Qual der Wahl: Reichen die 150 PS des Seat Ibiza FR oder sollen es eher die 180 PS des Ibiza Cupra für das Bocanegra-Paket sein?

Der normale Seat Ibiza FR verzichtet auf das schwarze Mundwerk und wird von einem 150 PS starken Turbolader mit 1,4 Litern Hubraum und Direkteinspritzung befeuert. 220 km/h Spitzengeschwindigkeit sorgen für dynamischen Vortrieb. Bei der Wahl des Getriebes hat man bei FR und Cupra keine Wahl. Eine Doppelkupplung sorgt in beiden Modellen für einen Kraftfluss abseits aller Zugkraftunterbrechungen. Seat Ibiza FR und Seat Ibiza Bocanegra (als FR oder Cupra) kommen anlässlich des 25jährigen Modelljubiläums des Ibiza im Sommer auf den Markt.

Der 4,06 Meter lange Seat Ibiza Cupra Bocanegra beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 7,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 225 km/h. Das maximale Drehmoment von 250 Nm steht ab 2.000 U/min zur Verfügung. Dabei gibt er sich mit 6,4 Litern Super auf 100 Kilometern zufrieden. Wem das noch nicht reicht, dem sagt vielleicht der ebenfalls neue Seat Leon Cupra zu. Er bietet zwei Liter Hubraum, Turboaufladung und 177 kW/240 PS. Das reicht Dank 300 Nm Drehmoment für knapp 250 km/h und einen Spurt von 0 auf 100 km/h in 6,4 Sekunden.

Stefan Grundhoff / pressinform PRESSINFORM

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker