HOME

Peugeot 308 SW: Sparsam, groß und etwas langweilig

Der neue Kombi von Peugeot in der Kompaktklasse punktet mit seinem großzügigen Platzangebot und einer großen Benutzerfreundlichkeit. Trotzdem wird er es in Deutschland nicht leicht haben.

Neues Auto - alter Name. Auch bei der Kombiversion seines Peugeot 308 gibt es keine erhöhte Zahlennomenklatur wie einst. Der Familienkombi aus Frankreich heißt nach wie vor 308 und überzeugt im Alltag allemal. Der Fünftürer wurde Auto des Jahres 2014, ohne Qualitäten schafft man das nicht. Überraschend frisch wirkt sein Dreizylindermotor, der bisher nur als müder Sauger unterwegs war. Er verfügt nun über zwei aufgeladene Varianten mit 110 und 130 PS. Zudem ergänzt das Motorenprogramm ein neuer 120 PS starker1.6 HDI mit besonders geringem Normverbrauch.

Pluspunkt Motor

Der Verbrauch ist auch beim Benziner exzellent: Der 130 PS starke Peugeot 308 SW 1.2 THP erreicht in Verbindung mit der sechsstufigen Handschaltung einen Normverbrauch von 4,7 bis 4,9 Litern. Das Zusammenspiel von Turbolader und Hochdruck-Direkteinspritzung (200 bar) ergeben eine gute Leistungsentfaltung, wobei das maximale Drehmoment von 230 Nm bei 1750 Umdrehungen zur Verfügung steht. Auf Wunsch verfügen die neuen Motoren eine Aisin-Sechsstufenautomatik. Das kleine Triebwerk zeigt sich ab knapp 2.000 U/min schlagkräftig und behält seine Vitalität bis über 5.000 Touren weitgehend bei. Ein Klangwunder ist der kleine Dreizylinder jedoch nicht, aber allemal ein ordentliches Basispaket für einen Familienkombi wie den 308 SW. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 205 km/h und aus dem Stand bis Tempo 100 braucht der Fronttriebler rund zehn Sekunden.

Viel Platz

Der 308 SW hat dank des elf Zentimeter längeren Radstands deutlich mehr Platz für seine Fondpassagiere und ein viel größeres Kofferraumvolumen (610 Liter) als die vorige Generation. Insgesamt 22 Zentimeter mehr Länge lassen den Kompaktklassekombi mit einer Gesamtlänge von 4,59 Metern bereits ans Tor der Mittelklasse klopfen. Nicht überzeugen kann das so genannte i-Cockpit, das Peugeot neben 308 auch seinen Modell 208 und 2008 hat angedeihen lassen. Das sehr kleine Lenkrad und die darüber positionierten Instrumente bereiten groß gewachsenen Insassen Ableseprobleme. Der leicht zum Fahrer geneigte 9,7-Zoll-Touchscreen überzeugt mehr. Hier befinden sich unter anderem Bedienungselemente für Klimaanlage, Multimedia, Navigation, Telefonie, Apps und Parameter des Fahrzeugs.

Viel Platz ist vorhanden

An Ablagen fehlt es dem familiären Franzosen nicht. Ein 1,80 m großer Erwachsener hat auf der Rückbank genügend Raum für Beine, Schultern und Kopf. Angenehm: das knapp 1,7 Quadratmeter große Panoramadach. Von außen wirkt der Franzose reichlich seriös. Das muss nicht schaden, aber eine besonderes Design-Statement gibt man als Fahrer mit ihm sicher nicht ab.

Sehr solides Angebot

Auch wenn der 1,2 Tonnen schwere Peugeot 308 SW in Sachen Fahrwerk näher an die Leistungen von VW Golf oder Ford Focus herankommt, hängt er bei dynamischer Gangart weiterhin zurück. Wichtiger sind bei dem Kindertransporter jedoch Alltagsnutzen, Praktikabilität und Reisekomfort. Hier gefällt die deutlich verbesserte Rückmeldung der Lenkung, kräftige Bremsen, die bei Wiederholungen ruhig noch fester zupacken könnten und das allgemein geringe Geräuschniveau. Der Basispreis für den Peugeot 308 SW liegt bei 19.250 Euro für den schwach ausgestatteten 1.2 e-THP mit unzeitgemäßem Fünfgang-Getriebe. Besser passt der gleiche Motor mit 130 PS und manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe. Die 1200 Euro Aufpreis ist es allemal wert.

Video wird viraler Hit: Passant pöbelt Autofahrer an - das Schicksal rächt sich sofort

Fazit und Konkurrenzumfeld

Trotz seiner Vorzüge trifft der 308 SW in Deutschland auf schwere Gegner. Es gibt außer den sehr guten Raumverhältnissen kaum etwas, was der Franzose wirklich besser kann als der Golf Variant. Umgekehrt verfügt der Golf über jede Menge Extras und Varianten, die es beim Peugeot nicht gibt. Bei den Preisen tritt der 308 SW zumindest in der Liste überaus selbstbewusst an, da muss man schon genau schauen, um einen Preisvorteil gegenüber dem Marktführer zu erkennen.

Und auch sonst ist das Konkurrenzumfeld hochkarätig besetzt: Die Kombivarianten von Opel Astra und Ford Focus müssen sich nicht vor dem Peugeot verstecken und werden derzeit mit gewaltigen Preisnachlässen von bis zu 30 Prozent angeboten. Auch Wagen wie der Kia cee'd Sportswagon und Hyundai i30 Kombi haben sich im Markt schon lange von ihrer Preisempfehlung verabschiedet. Mit Preisen nach Golf-Manier wird es der Peugeot sicher nicht leicht haben.

Press-Inform

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?