HOME

Citroen C1: Drilling

Der Genfer Salon bringt in diesem Jahr Drillinge zur Welt. Toyota Aygo, Peugeot 108 und Citroen C1 präsentieren ihre neue Generation.

Die einzelnen Hersteller Toyota, Citroen und Peugeot bemühten sich bei der zweiten Auflage, die einzelnen Modelle deutlicher mehr als bisher voneinander zu unterscheiden. Große Hoffnungen macht sich insbesondere Citroen, der seinen C1 bisher besonders preissensibel anbot. Das dürfte sich beim neuen, 3.46 Meter langen C1 kaum ändern. Trotz seines schmucken Designs und der deutlichen Mehrausstattung dürfte bei unter 10.000 Euro losgehen; schon um sich gegenüber der preissensiblen Konkurrenz behaupten zu können. Markant sind die kugelrunden Scheinwerferaugen und die schwarze Glasheckscheibe. Der Franzose wird als 3-und 5-türige Version sowie mit zwei Silhouetten - als Limousine und Targaversion Airscape - angeboten.

Der 840 Kilogramm schwere Citroen C1 hat insbesondere einen deutlich aufgewerteten Innenraum. Zentrales Bedienelement ist der sieben Zoll große Touch Screen, der die Inhalte des eigenen Smartphone spiegelt. Zudem gibt es ein schlüsselloses Zugangssystem, Rückfahrkamera und eine Berganfahrhilfe. Neben Platz für bis zu vier Personen gibt es einen 196 Liter großen Laderaum, der sich durch Umklappen der Rücksitze auf 750 Liter erweitern lässt. Für den Antrieb sind zwei Dreizylindermotoren mit 68 und 82 PS vorgesehen. Auf Wunsch gibt es die 68-PS-Version mit einem automatisierten Fünfgang-Schaltgetriebe. Der stärkere 82-PS-Motor mit 1,2 Litern Hubraum verbraucht 3,7 Liter.

Press-Inform / pressinform
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?