VG-Wort Pixel

E-Auto-Pionier Elon Musk wollte Tesla "in seinen dunkelsten Tagen" an Apple verkaufen – doch Tim Cook ließ ihn abblitzen

Vip-News: Elon Musk hat Corona - vielleicht
Elon Musk wollte sein unternehmen an Apple verkaufen
© Patrick Pleul / DPA
Tesla und Apple – zwei Konzerne, die einiges gemeinsam haben. Beide gelten als innovativ, beide haben eine treue Nutzerschaft. Wie nun bekannt wurde, wollte Tesla-Chef Elon Musk vor einigen Jahren sein Unternehmen verkaufen. Doch Apple-Chef Tim Cook zeigte kein Interesse.

Apple ist für seine Geheimniskrämerei bekannt. Doch dass der iPhone-Hersteller mit Hochdruck an einem eigenen, womöglich selbstfahrenden Auto arbeitet, ist längst bekannt. Bereits 2014 startete der Konzern die Entwicklung eines eigenen E-Autos, das Apple-Projekt hört auf den mythischen wie verheißungsvollen Namen "Titan". Zwischenzeitlich sollen mehr als 1000 Mitarbeiter daran beteiligt gewesen sein. Doch ein Ende der Entwicklung ist nicht in Sicht, aktuellen Berichten zufolge peilt man derzeit einen Start 2024 an.

Dabei hätte es mit einem eigenen Auto aus Cupertino viel schneller gehen können. Wie Tesla-Gründer Elon Musk nun auf Twitter verraten hat, wollte er vor einigen Jahren sein Unternehmen an Apple verkaufen. Doch Cook soll an einem Treffen kein Interesse gezeigt haben.

Cook ließ Musk abblitzen

Wann genau Musk sein Unternehmen verkaufen wollte, verrät er nicht explizit. Doch in seinem Tweet spricht er von seinen "dunkelsten Tagen" der Modell-3-Produktion. Das dürften die Jahre 2017 und 2018 gewesen sein, als Tesla mit massiven Problemen bei der Fertigung des damals neuen Model 3 zu kämpfen hatte. Es gab so viele Baustellen und unvorhergesehene Probleme, dass der Tesla-Chef persönlich viele Aufgaben übernahm und teils sogar in der Fabrik übernachtete.

In diesen Tagen schien er intensiv über einen Verkauf nachgedacht zu haben, wie er nun auf Twitter ausplauderte. Er wandte sich damals direkt an Apple-Chef Tim Cook, um eine mögliche Übernahme zu besprechen. Denn schon damals war bekannt, dass Cook einen Einstieg ins Auto-Segment vorantreibt. Doch dessen Antwort soll knapp und eindeutig gewesen sein: kein Interesse. Demnach wollte Cook sich nicht einmal persönlich mit Elon Musk treffen.

Dabei wäre - auch das betont Musk in seinem Tweet - Tesla damals zum Spottpreis zu haben gewesen. Der von ihm avisierte Verkaufspreis habe gerade einmal ein Zehntel des derzeitigen Werts des Elektroautoherstellers betragen. Mittlerweile ist Tesla mehr als 500 Milliarden US-Dollar wert. Davon profitierte auch Elon Musk, dessen Vermögen in diesem Jahr auf mehr als 100 Milliarden anwuchs.

cf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker