HOME

Verband der Automobilindustrie: Regierung soll Elektroautos gezielter Fördern

Eine Million Elektroautos sollen bis 2020 auf deutschen Straßen rollen. Im letzten Jahr wurden nur 3000 neu zugelassen. Der Verband der Automobilindustrie sieht dennoch keinen Grund für Panik.

Trotz nach wie vor geringer Zulassungszahlen sieht die deutsche Autoindustrie keinen Grund für Zweifel am Erfolg des Elektroautos. "Wir haben von Anfang an gewusst, dass wir für die Elektromobilität einen langen Atem brauchen", sagte der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, der Tageszeitung "Die Welt". Aber: "Elektroautos werden kommen, da habe ich keine Zweifel." Der Markt für Elektrofahrzeuge "beginne erst", sich zu entwickeln.

Die Bundesregierung hat das Ziel, bis zum Jahr 2020 eine Million Elektroautos auf Deutschlands Straßen zu bringen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte diese Zielmarke erst im Herbst bekräftigt. Anfang 2012 waren in Deutschland rund 4500 Elektrofahrzeuge zugelassen; im Jahresverlauf gab es nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) knapp 3000 Neuzulassungen von E-Mobilen.

Wenn die Nachfrage nach Elektroautos richtig anziehe, werde die deutsche Autoindustrie Modelle haben, die den Kundenwünschen entsprächen, sagte Verbandspräsident Wissmann. In diesem und im kommenden Jahr brächten deutsche Hersteller 15 Modelle in Serienfertigung auf den Markt. Elektroautos könnten vor allem in Städten mit ihrem Umland ihre Vorteile ausspielen. Jedoch müsse auch die Batterietechnologie "natürlich noch vorankommen", räumte Wissmann ein.

Die Forderung nach einer direkten Kaufprämie für Elektroautos erhob Wissmann nicht. Jedoch müsse der Verkauf "durch einen intelligenten Maßnahmenmix begleitet werden", sagte der Verbandschef der "Welt". Die beschlossene Ausweitung der Steuerbefreiung für Elektroautos von fünf auf zehn Jahre sei "ein erster Schritt". Jedoch müssten auch Elektroautos als Firmenwagen steuerlich begünstigt werden. Außerdem müsse es für Elektroautos Sonderrechte im Straßenverkehr geben wie Parkplätze oder eigene Fahrspuren, forderte Wissmann.

ono/AFP / AFP

Wissenscommunity