HOME
Leuchtreklame des Sexpuppen-Bordells in Freiberg, eine Sexpuppe in einem Turnier Etalblissementz

Freiberg bei Stuttgart

Sexpuppen-Bordell in schwäbischem Gewerbegebiet - für das Ordnungsamt hört da der Spaß auf

Im baden-württembergischen Freiberg ist eine Diskussion um ein Gewerbe ganz besonderer Art entbrannt: Das Ordnungsamt möchte ein Sexpuppen-Bordell am liebsten sofort schließen.

SPD-Austritt von Oberbürgermeister Sven Krüger

"Fühlt sich nicht mehr richtig an"

Genosse tritt aus: So bitter rechnet ein SPD-Oberbürgermeister mit seiner Partei ab

Seit dem Zusammenbruch der Schuhindustrie befindet sich Pirmasens im Strukturwandel. Jetzt soll der Zuzug von Flüchtlingen gestoppt werden

Überlastete Kommunen

"Andere Herausforderungen" - Stadt Pirmasens nimmt keine Flüchtlinge mehr auf

schnee eis unfälle

Schnee und Glatteis

Wintereinbruch verursacht etliche Unfälle auf Deutschlands Straßen

Auch zwei Tage nach der Blockade des Reisebusses in Clausnitz gab es weiter Protest gegen die Flüchtlingsunterkunft

Gegen Geldauflage

Blockade von Flüchtlingsbus in Clausnitz: Verfahren wird eingestellt

Von Daniel Wüstenberg
Rana und Frat A. schauen aus dem offenen Fenster ihrer Wohnung in einer sächsischen Kleinstadt

Clausnitz-Flüchtlinge

So geht es den Flüchtlingsschwestern Rana und Frat heute

Tausende Pegida-Anhänger stehen auf dem Theaterplatz in Dresden

Rechte Gewalt

Im Hass vereint

Von Frauke Hunfeld

Perfektes Timing beim Dreh

Werners großes Reporterglück

Kuriose Aktion

Bauer sucht Frau - mit Plakat statt RTL

Die magische Zahl Zwölf

Paar heiratet am 12. Geburtstag des Sohnes

Hochzeit im Hause Hohenzollern

Unser kaiserliches Paar

Verdächtiger legt Geständnis ab

Festnahme nach Brandanschlägen auf Imbissläden

Ölpest im Golf von Mexiko

Diese Katastrophe betrifft uns alle

Biospritfabrik

Ist der Holzweg eine Alternative?

"Emma"

Die Schreckensbilanz des Sturms

Biokraftstoffe

Sprit vom Acker

Energieversorgung

Leben ohne Öl!

Natur & Welt

Feinstaub (PM10): Überschreitungen im Jahr

Feinstaub

Dicke Luft in deutschen Städten

Sigmund Freud

Der Seelen-Tief-Taucher

Sigmund Freud

König Ödipus

KW 49/2004

Warum sind Ausgrabungen historischer Stätten (fast) immer einige Meter unter dem aktuellen Oberflächenniveau? (Michael Hessberger, Weiterstadt)

KW 38/2004

Warum bekommt der Mensch im Gesicht keine Gänsehaut? (Werner Profittlich, Ahrweiler)

Porsche

Sportwagen und andere Exoten

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.