HOME

Konsolen-Krieg: Angriff auf die PS4: Warum die Chancen der Xbox One nie besser waren

Seit zwei Jahren versucht Microsoft verzweifelt, mit der Xbox One die Playstation 4 zu überholen - bislang ohne Erfolg. Nun hat sich die Xbox erstmals besser verkauft. Und das mit guten Gründen.

Rise of the Tomb Raider

Mit Exklusiv-Titeln wie "Rise of the Tomb Raider" hat die Xbox One von Microsoft aktuell ein hervorragenden Stand gegenüber dem Konkurrenten Playstation 4

Als Microsoft seine aktuelle Spielkonsole Xbox One vorstellte, hatte man sich die Reaktionen vermutlich anders vorgestellt. Immer online, permanente Überwachung und Zwang zur Bewegungssteuerung Kinect: Das wollten die Fans gar nicht hören. Dass die Konsole auch noch vor allem als Multimedia- und nicht als Spielgerät beworben wurde, setzte dem Ganzen die Krone auf. Sony dagegen richtete sich vor allem an die Zocker und eroberte so schnell ihre Herzen - und Geldbeutel. Seitdem läuft die Xbox den Verkaufszahlen der PS4 hinterher. Bis jetzt, denn erstmals hat sich die Microsoft-Konsole besser verkauft. Muss Sony sich jetzt warm anziehen?

Im Oktober konnte Microsoft das erste Mal die Verkaufszahlen der Playstation toppen, zumindest in den USA. Das ist vor allen Dingen deswegen bemerkenswert, weil Sony just in diesem Monat die Preise nach unten korrigierte. Gut 50 Euro kostet die Konsole nun weniger. Doch die Xbox hatte einfach die besseren Argumente auf ihrer Seite.

Windows 10 bringt Xbox-360-Games

Zum einen ist da das lang ersehnte Update auf Windows 10. Auf der Xbox läuft nun das gleiche System wie auf Laptop und PC. Neben einer neuen Optik bringt das vor allem einen riesigen Vorteil mit sich: Auf der Xbox laufen jetzt auch Spiele der Vorgängerkonsole Xbox 360. Nicht alle, aber eine ganze Menge. Das führt zu netten Rabatt-Aktionen: Wer etwa Fallout 4 für die Xbox One kauft, bekommt Fallout 3 gratis dazu. Das ist für sich kein Kaufgrund - aber eben ein netter Bonus. Vor allem, weil die Playstation-Fans währenddessen in die Röhre schauen: Die PS4 kann keine Spiele der Vorgänger-Generation abspielen, die Klassiker wie die PS3-exklusive Uncharted-Serie werden daher extra neu aufgelegt. Und müssen neu gekauft werden.

Auch bei den Exklusiv-Titeln hat Microsoft aktuell ganz klar die Nase vorn. Mit dem fünften Teil der nach wie vor sehr beliebten Halo-Reihe und dem zweiten Teil der neuen Tomb-Raider-Serie haben die Redmonder sehr attraktive Spiele im Angebot. Viele Fans dürften daher nun einen Grund sehen, sich lieber die Xbox als die Playstation zuzulegen. Zumal alle anderen wichtigen, aktuellen Spiele wie Fallout 4, Call of Duty Black Ops 3 oder Assassins Creed Syndicate für beide Geräte erscheinen. Bei der Playstation sieht es etwas düsterer aus. Das wichtigste Exklusiv-Spiel dieses Jahr, der Horror-Schnetzler Bloodborne, erschien bereits im März. Das lange erwartete Uncharted 4 kommt erst nächstes Jahr.

Gut möglich also, dass die Xbox die tollen Verkaufszahlen auch noch bis ins wichtige Weihnachtsgeschäft tragen kann. Vor allem, weil zwei Jahre nach Verkaufsstart selbst viele Käufer der PS4 langsam darüber nachdenken könnten, sich den Konkurrenten vielleicht doch noch zuzulegen.

Videospiel-Messe E3: Auf diese Games sind alle heiß
Uncharted 4 - A Thief’s End

Uncharted 4 - A Thief’s End

Die Uncharted-Reihe gehört zu den wichtigsten Aushängeschildern der Playstation-Plattform. Bereits 2013 von Sony angekündigt, wurde der Release auf das erste oder zweite Quartal 2016 verschoben. Die Story spielt drei Jahre nach den Ereignissen von Uncharted 3. Der Serienheld und Abenteurer Nathan Drake hat sich mittlerweile zur Ruhe gesetzt - bis sein totgeglaubter Bruder plötzlich wieder auftaucht. Zusammen begeben sie sich auf eine Reise, um einen lange verschollen Piratenschatz zu finden. Der bereits erschienene Teaser zeigt atemberaubende Grafiken - vielleicht gibt es auf der E3 noch mehr von dem Abenteuer-Klassiker zu sehen.


Genre: Actionspiel
Erscheint: 2016
Plattform: PS4

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.