HOME

Vorbestellung: Achtung - dubiose Anbieter locken auf Ebay mit dem iPhone X

Das iPhone X gilt als neuer Meilenstein aus dem Hause Apple. Ab Ende Oktober können die Telefone vorbestellt werden. Den Hype um das Smartphone machen sich dubiose Verkäufer auf Ebay zu Nutzen.

Zum Start des iPhone 8 blieben die langen Schlangen aus. Das ist neu - denn in den vergangenen Jahren war der Verkaufsstart eines neuen Smartphones aus dem Hause Apple auch der Auftakt zu langen Wartezeiten. Der Grund: Neben dem iPhone 8 und dem großen Bruder 8 Plus stellte der US-Konzern im September auch das neue iPhone X vor. Damit wolle Apple laut eigener Aussage die nächsten zehn Jahre der mobilen Kommunikation prägen.

Vorbestellt werden kann das Smartphone ab dem 27. Oktober. Doch schon heute ist klar, dass lange Wartezeiten auf die Kunden zukommen. Die Ungeduld der Apple-Anhänger machen sich nun wohl dubiose Verkäufer via Ebay zu Nutze. Wie die Techseite "Netzwelt" berichtet, häufen sich auf der Verkaufsplattform Angebote, die in kürzester Zeit mit identischen Produktbilder eingestellt worden sind.

Die Verkäufer wollen garantieren, dass ihre Kunden pünktlich zum Auslieferungstag am 3. November ein nagelneues iPhone X erhalten. "Netzwelt" warnt, dass diese Angebote wenig vertrauenswürdig seien.  

+++ iPhone X: Für wen lohnt sich der Kauf? +++

Auch die Preise sind happig: Das iPhone X kostet - je nach Ausstattung - rund 1300 Euro. Die Ebay-Händler verlangen rund 1700 Euro. "Macwelt" berichtet, dass sogar eines der neuen Apple-Smartphone für sagenhafte 2510 Euro per Auktion verkauft worden sei.

iPhone X auf Ebay: Vorsicht bei Vorkasse

Klar ist: Wer dringend zum Marktstart ein iPhone X in Händen halten will, sollte bei solchen Angeboten Vorsicht walten lassen. So empfiehlt "Netzwelt" auf keinen fall per Vorkasse zu zahlen und den Ebay-Käuferschutz zu nutzen. Die Zahlung über Paypal ist weniger hilfreich, da der Käuferschutz hierbei nur bis zu einer Kaufsumme von 500 Euro greift.

+++ iPhone X: Apple hat seien Magie zurück +++

Auch bei vermeintlichen Online-Gewinnspielen sollten User hellhörig werden. Wie  "Onlinewarnungen.de" berichtet, liefen derzeit einige dieser Verlosungen. Meist müssen die Kunden dann eine Telefonnummer anrufen, die mit saftigen Minutenpreisen den Kunden schröpft. 

Apple iPhone X: Der Preis ist einfach krank - die Netzreaktionen
kg