HOME

Deutsche Bahn: Fahrkarten werden teurer

Mitten in der Vorweihnachtszeit, am 9. Dezember, wird die Bahn ihre Ticketpreise erhöhen: Fahrkarten der zweiten Klasse werden 2,9 Prozent teurer. Bahncard-Kunden müssen sogar mit 3,8 Prozent mehr rechnen.

Bahnkunden müssen schon im Weihnachtsverkehr für ihre Fahrkarten tiefer in die Tasche greifen. Die Preise in der 2. Klasse steigen ab dem 9. Dezember um 2,9 Prozent, wie die Deutsche Bahn in Berlin bekannt gab. Auch die BahnCards werden merklich teurer, im Durchschnitt sogar um 3,8 Prozent. Begründet wurde der Preisschritt mit gestiegenen Energiepreisen und den höheren Lohnkosten für das Personal ab 2008.

Konkret soll die BahnCard 50 künftig 220 Euro statt bisher 212 Euro kosten und die BahnCard 25 55 statt bisher 53 Euro. Auch der Preis für eine Sitzplatzreservierung steigt von 1,50 auf 2 Euro. Ebenfalls teurer werden einige Ländertickets und auch das Schönes-Wochenende-Ticket: Es kostet ab Dezember 35 Euro statt bislang 33 Euro. Insgesamt erhofft sich der Konzern ein Einnahmeplus von 60 Millionen Euro pro Jahr. "Die mit der Transnet und der GDBA vereinbarten Tarifmaßnahmen führen allein im Personenverkehr zu einer Mehrbelastung von 100 Millionen Euro jährlich", sagte Personenverkehrsvorstand Karl-Friedrich Rausch. Zudem betrage allein die allgemeine Teuerungsrate 2007 rund zwei Prozent.

"Es werden weniger Menschen mit der Bahn reisen"

Es ist die zweite Preiserhöhung der Bahn innerhalb eines Jahres. Schon zu Jahresanfang waren die Preise um durchschnittlich 5,6 Prozent angehoben worden, was Bahnchef Hartmut Mehdorn damals ebenfalls mit gestiegenen Energiepreisen, aber auch mit der Erhöhung der Mehrwertsteuer um drei Prozentpunkte begründet hatte. Die Bahn argumentierte, im Regionalverkehr liege mit dem Aufschlag von 2,9 Prozent noch unter den Preiserhöhungen in den Verkehrsverbünden der Bundesländer. Dort würden die Preise 2008 im Durchschnitt um 3,3 Prozent steigen.

Zugleich soll es einige Verbesserungen des Angebots geben. So wird das "Dauer-Spezial"-Angebot von 29 Euro für die einfache Fahrt ohne Kilometerbegrenzung um ein weiteres Jahr bis zum 31. Dezember 2008 verlängert. BahnCard-Kunden erhalten zudem künftig 25 Prozent Rabatt bei Bahnreisen in 29 europäische Länder. Der nordrhein-westfälische Verkehrsminister Oliver Wittke kritisierte, "dass in so kurzer Zeit schon wieder die Preise erhöht werden". In Berlin sagte er: "Wir wollen mehr Verkehr auf der Schiene. Ich glaube, dass nach der Erhöhung eher weniger Menschen mit der Bahn reisen werden."

AP / AP
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity