VG-Wort Pixel

3-Sterne-Koch vor Gericht Sternekoch Harald Wohlfahrt darf nicht mehr in seine Küche

Harald Wohlfahrt, Deutschlands größter Starkoch, darf nicht mehr in seine Küche – jetzt klagt er. 40 Jahre hat er in der „Schwarzwaldstube“ im Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn gekocht. 25 davon auf 3-Sterne-Niveau.
 
Wohlfahrts Abgang war von langer Hand geplant. Seit 2016 kocht er mit seinem langjährigen Sous-Chef Torsten Michel in einer Doppelspitze. Doch hinter den Kulissen scheint es zu rumoren. Der Inhaber des Hotels habe Wohlfahrt das Betreten der "Schwarzwaldstube" untersagt.
 
Wohlfahrt habe es nicht lassen können, sich weiter als Küchenchef in der "Schwarzwaldstube" aufzuspielen. Mit seinem Verhalten soll er den Betriebsablauf gestört haben, heißt es.
 
Harald Wohlfahrt dagegen hat beim Arbeitsgericht Pforzheim eine einstweilige Verfügung zur Weiterbeschäftigung beantragt.
 
Am 1. April 1976 begann Harald Wohlfahrt seine Karriere in der "Schwarzwaldstube", noch am 4. April dieses Jahres hatte er sein 40-jähriges Herdjubiläum gefeiert.
Mehr
Harald Wohlfahrt, Deutschlands größter Starkoch, darf nicht mehr in seine Küche – jetzt klagt er. Zuletzt kochte er gemeinsam mit seinem langjährigen Sous-Chef Torsten Michel in einer Doppelspitze. 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker