HOME

Fisch: Glückstädter Matjes

Eines Tages erschien Kaiser Karl V. (der, in dessen Reich die Sonne nicht unterging) am Grab des Wilhelm Beukelzoon und leerte zum Gedenken einen Humpen Bier. Der Kaiser huldigte so dem Fischer, der 1395 den Matjes-Hering erfunden hatte.

Der einzige deutsche Betrieb, der Matjes bis heute nach alter Tradition herstellt, sitzt in Glückstadt, Schleswig-Holstein. Seine Heringe sind so gut, dass selbst das holländische Fernsehen anreiste und erstaunte Berichte sendete. Alle Matjes, die Henning Plotz herstellt, sind superzart und schmecken genial, vom normalen über den Goldrauch-Matjes bis hin zu dem in Rotwein marinierten.

Von Oktober bis Dezember bietet Plotz Winter-Matjes an: Seine im Sommer gefangenen Heringe lässt er dafür in Kräutern wie Sandelholz, Zimt und Pfeffer reifen.

Preise: 220 g kosten 4,50 Euro zzgl. Versand; sie werden gekühlt verschickt, Einfrieren möglich.

Themen in diesem Artikel