HOME

KW 32/2002: Warum beendet man Windows mit dem »Start«-Button? (Rüdiger Naß, Paderborn)

Roland Siegert aus Weiden weiß die Antwort: »Daniel Oran schuf den ?Start?-Button im Frühling 1993 als Program Manager für die neue Windows-Benutzeroberfläche - 6 Monate, nachdem er zu Microsoft gekommen war. Ursprünglich nannte er ihn ?System?-Button, aber Tests zeigten, dass ?System? zu technisch und anwenderfeindlich klang, daher benannte er ihn schließlich kurzfristig in ?Start? um. Dabei übersah er, dass das ?Beenden? nun mit dem ?Start? im Konflikt stand. Und so bleibt es bis heute...

Bill Gaetz, Microweich

Damit man den angenehmen Teil des Tages starten kann. Und zwar computerlos !

Chris München

Weil - zumindest wenn man Windows im Büro beendet - der START in den Feierabend oder ins Wochenende bevorsteht.

Michael Säger aus Siegburg

Also ich hab mir schon vor langer Zeit abgewöhnt, bei Microsoft nach irgendeinem Sinn zu fragen. Weil nachts ist ja kälter als draussen! Oder wie man bei Linux sagt:»Linux hat einen Virus gefunden! Möchten Sie Windows Löschen???«

Birgit Klinger, Herrenberg

Das ist der Anfang vom (guten) Ende. Soll heissen, man hat es bis hierhin geschafft, ohne den Bluescreen zu sehen. Vielleicht möchte Microsoft suggerieren, dass man Windoof doch eigentlich aus freien Stuecken beenden kann. Ansonsten gibt's ja noch den dämlichen Kommentar im Bluescreen »Bitte beenden Sie Windows immer mit Beenden im Menu Start« ... und dann geht normalerweise schon gar nichts mehr.

eismann, angelika, gau-bischofsheim

Weil man dann (endlich) in den Feierabend starten kann!

Hans Olo, Vega

Weil natürlich auch ein ENDE irgendwie begonnen werden muss.

Der Nörgler, Timbuktu

Ist doch sonnenklar: Man muss Start wählen weil das Herunter Fahren des Rechners den Beginn einer ( manchmal unendlichen ) Warteperiode bedeuted.

_Satania_ , LU

weil man bei windoof alles dort findet, wo man es nie vermuten würde...

Adriane Patzelt, Karslruhe

weil beim beenden von Windows das richtige Leben startet und die virtuelle welt verlassen wird ;-)

Nachbar Zorngibel, Entenhausen

das ist der Anfang vom Ende ...

Bill, Gates USA

well as you would say »alles hat 1 Ende nur die Wurst hat 2«...

Anne, Heidelberg

Weil das Beenden der Windows-Sitzung der Start in den entspannten, sorgenfreien, unstressigen Teil des Tages ist!

nikolaus koch hannover

weil es der start in ein stressfreies leben am computer ist

francesco la pica- 89077 ulm

die start seite ist das starten des bedienungsfenster bzw.zum öffnen der programme.

Reinhard, FFB

Weil man damit die Möglichkeit startet, endlich ein vernünftiges Programm auf seinem Computer zu installieren.

Ernst Carstensen, Westerwald

Weil Windows der Anfang vom Ende des Computers ist...

alex. t., münchen

glatte lüge! jeder weiss, das man windows durch steckerziehen beendet (umd mit reset neu startet)

Florian Koll Sankt Augustin

Entweder -Weil man die Beendigung starten will. -Oder weil Bill Gates eine unlogische Logik hat (also wie die Logik oben) -Oder weil Bill Gates ein verkanntes Genie ist.

Volker König, Tönisvorst

Billy Boy Gates hatte die kühne Vorstellung, dass der PC mit einem Button »START«, der auf dem Bildschirm angezeigt wird, gestartet werden solle. Dabei hat er übersehen, dass der Bildschirm erst nach Betätigung dieses Buttons denselben erst anzeigen kann. Um den als Heißsporn und Choleriker bekannten Chef nicht zu verärgern wurde also der START-Button erschaffen. Bis zur ersten PRäsentation von Windows 4.0 (»Win95«) schaffte man es, Bill Gates von ausgeschalteten PCs mit Win95 fernzuhalten. Dass seine Vorstellung Blödsinn war hat er auf der Präsentation von Win95 festgestellt, aber , um sein Gesicht nicht zu verlieren, bis heute verschwiegen. Aus diesem Grund wird auch der Windows-Quellcode nicht herausgegeben - dort finden sich noch hämische Sprüche der Programmierer über den depperten Boss.

Linus Torvalds, Norwegen

Weil die Leute bei Micro$oft einen Knall haben! Besorgen Sie sich lieber Linux - das wollen Sie dann gar nicht mehr ausschalten! (Und finden würden Sie die Option eh nicht!)

Benz, Mercedes, Stuttgart

Weil man Autos ja auch mit dem Zündschlüssel ausmacht.

Hopp, Und Ex, Redmond

Weil man auch mit dem Aufhören anfangen muss!

Willi Windig; Red-Mond

Zum 'Start' in den Feierabend

Alexander Bögel, Vechta

M.E. ist auch das Herunterfahren ein eigenes kleines Programm, welches gestartet werden muss...

C. Tönges, Hilden

Weil das der Beginn der Entspannung ohne Fehlermeldungen, Blue Screens und schwere Ausnahmefehler ist, eben der START in die sorgenfreie Zeit.

Hewlett P. in Tel

so ein Mist, muss ich auch zum Starten von Windows ein »Beenden«-Button drücken?

Joschka F.

...der Anfang vom Ende

Mops; Hannover

Weil auch die Button »schließen« und »ignorieren« des »schweren Ausnahmefehlers« unter Windows keine Funktion habe. Zudem stürzt Windows ohnehin früh genug ab, womit sich WIndows ja selbst beendet.

Bill Gayts

den Button drückt man nicht - man klickt ihn an!

Dr. Logico

Frage bei Windows nie nach Logik, du wirst ein verrückter Irrer... hihihi!!!! ... so wie ich!!! ... hahaha!!!

Computer Maus PC

weil jedes Ende auch einen Anfang hat

Klaus-Dieter Kutzki Karlsruhe

Weil bei Windows meistens der 'START' auch der Anfang vom Ende ist !

Spiewok, Thomas Braunschweig

Ist doch klar, weil es Bill Gates so gewollt hat. Aber im Ernst: Da »Start« das Gegenteil von »End« ist, genauso wie bei »Ein« und »Aus«, muß man beim Beenden den »Start«-Knopf einfach wieder zurücksetzen wie bei allen älteren Fernseh- oder HiFI-Geräten auch. Nur am Bilschirm kann man den Einschalter natürlich nicht mechanisch zurücksetzen.

HKs 99, wesel

Weil der Anfang auch das Ende ist und umgekehrt.

Jakob Fischer aus Reinbek

Weil es der Anfang vom Ende ist!

walter seitz 89353 Glött

es ist der anfang vom ende

Frank Amendt, Neustadt

Weil man oft den PC abschalten muss, um ihn wieder zum Laufen zu bringen.

Vorname, Nachname und Wohnort

Na, irgendwo muss man doch anfangen aufzuhören, oder?

Steffen Fellmeth, Leutenbach

Weil dann das wirklich wichtige im Leben wieder »startet« - die PC-freie Zeit!

Bernd Gerberding, Wuppertal

Weil das der Anfang vom Ende ist....

Thomas Bock, Glückstadt

Weil man damit den Anfang vom Ende einläutet.

bill gates, seattle

weil's erst so richtig los geht, wenn windows aus ist

Olaf Dieckow aus Schwabach

»Start« in den Feierabend oder der Beginn einer anderen, wahrscheinlich sinnvolleren Beschäftigung, als sich vom PC Zeit stehlen zu lassen oder Probleme zu haben, die man ohne PC gar nicht hätte.

P. Pamphile Berlin

Microsoft-programmierer haben die Realität verloren! Ihnen und ihrem Boss ist's egal, wie das Ding funktioniert. Sie haben 3 Ziele: 1- Geld 2- Geld 3- Geld. Schluß

Rainer Pernsteiner, Heusenstamm

Weil bei der Häufigkeit der Programmabstürze der »Beenden-Knopf« sowieso überflüssig ist.

Fabian Hacker, München

Beim Beenden von Windows muß erst ein Programm geSTARTet werden, das dann alles (incl. Windows) beendet...

Daniel, Bergner aus Radolfzell a.B.

Nun sicher haben Sie schon einmal den Begriff »Anfang vom Ende« gehört. Tja und den selben Gedanken könnte doch auch ein Micrsoft-Programmierer im Sinn gehabt haben...

Alessandra Isma, Wuppertal

Weil Microsoft ein US-Produkt ist. Und die Amis kennen bekanntlich weder Ende, noch Stop oder ein Ziel -über letzteres schiessen sie permanent heraus...

Uwe S. aus Bommelskirchen

Weil es der für ein besseres (IT-)Leben ist

Dan Smith, Chemnitz

Weil Windows eh nur beim runterfahren an den Start kommt...

Markus Rickmann

Weil man die virtuellen Welten verlässt und nun wieder das reale Leben startet...

Helmut Bachmann, Nuernberg

Weil der Startbutton das Beenden startet

Carsten Müller, Plochingen

Auch das Ende von Windows muss irgendwann einmal mit dem »Start«-Button beginnen.

Sascha Schulz, Offenburg

Weil man, um ordentlich starten zu können, Windows jedesmal vorher beenden muß. Und die schlauen Programmierer von Mikrosoft haben aus rationellen Gründen beide Funktionen gleich zusammengefaßt.

Sven Trotzki, Wurzen

Weil unter diesem Button nicht Windows selbst getartet! wird, sondern alle installierten Programme. Das Beenden ist ja auch nur durch ein Programm zu realisieren. Aber man kann sich ja eine Verknüpfung auf den Desktop legen, die das Beenden von Windows auslöst

Erik Schafhauser, Frankfurt

Das ist der Anfang vom Ende...

W. Rosen Freiberg

Weil bei windows alles gestartet werden muss... selbst das Abschalten ;-)

Frank Eckhardt, Wiesbaden

Weil jedes Arbeiten mit Microsoft der Anfang vom Ende ist.

Harry van Sell, Trier

START - in das Leben - zur Kommunikation mit Menschen die nicht in einem Support-Call-Center sitzen - in eine Zeit ohne Abstürze & verlorene Daten

Steffi Janka, Krfld

weil das der anfang vom ende sein kann ... ist ja schließlich von microsoft...

Gerd Großmann, Eisenach

Das ist wie mit dem Licht. Dort, wo ich es anmache da mache ich es wieder aus.

R.H. ,Norderstedt

Mit der Option »Start« werden Vorgänge gestartet,nicht bloß Windows.Also wird hier auch der Vorgang »Beenden« gestartet.

Elvira Knödelhuber, rinteln

weil damit das ende beginnt

Andreas Knopp, Duisburg

Ist doch Logisch! Weil wir immer das tun, was Billy Boy möchte.

Han Solo, Meta Luna 4

Bill ist motorsportverrückt! Ob Nascar, F1 oder andere Rennen; Start und Ziel sind identisch! Denk daran, nur die Wurst hat 2!

Christian Wehr, Rostock

Weil man mit dem »Start«-Button Aktionen auslöst. Es wird die »Herunterfahren«-Aktion ausgelöst.

Klaus Gottschlich Witten

Man kann Windows auch beenden?

Martin Heuckelbach, Freiburg

Das Beenden des Windows-Programms erfolgt über einen Prozess, der mannigfaltige Abschlussarbeiten durchführt. Dieser Programmteil wird logischerweise ge»START«et :o)

Katharina Siebers, Traunreut

Um das Ende zu starten!!!

Andre Kirsten, Swords (Irland)

Weil es der Anfang vom Ende ist....

J. Lechterbeck, Brühl

Weil's Windoofs ist...

Michael Keller, Karlsruhe

Das liegt sicher am subtilem Humor von Microsoft, denn erst nach dem Beenden von Windows, kann mit effektiver produktiver Tätigkeit begonnen werden.

WoWa Frankfurt

»man« oder »frau« mögen zwar den Start-Button drücken zum beenden. Männer dagegen drücken »Beenden...«

Siegfried Tenhagen

Gehört zur Geschäftstrategie »Bei uns ist alles anders«

Hans Niebergall, FFM

Ist doch ganz logisch: wenn ich Windows auf MS-DOS-Ebene runterfahre, muß ich ja »exit« (=beenden) eingeben, um Windows zu starten. Noch Fragen?

Andree Wehrs, Velbert

Weil das Beenden von Windows generell ein (glücklicher) Neuanfang, also ein Start (ins neue Leben) ist! Wer also Windows beendet, darf den Tag neu starten, ohne weitere Fehlermeldungen...

Peter Lustig, Wolfratshausen

Weil ich mit dem Start-Button etwas starte - wie der Name schon sagt - auch wenns in diesem Fall nur der Shutdown-Vorgang ist, den man startet - aber man startet ihn.

M.H.

...weil das Starten von Windows selbst oft schon der »Anfang« (Start) vom Ende ist.

Sam Francisco, Brooklyn

Weil das der Anfang vom Ende ist.

Christian Gäbler Ottendorf

Ich sitz im Büro, dh. wenn ich die tate drücke heißt das »Start in den Feierabend«

Steffi, Sachsen-Anhalt

Weil Microsoft nicht will, dass seine Programme überhaupt beendet werden, ist die »Beenden-Schaltfläche« so versteckt. Wenn es Windows zuviel wird, beendet es sowieso alles, aber garantiert dann, wenn du es überhaupt nicht gebrauchen kannst

Michael Klawitter, Bremen

Weil man danach in ein sorgenfreien Leben startet.

Dirk Hasenauer, Gelsenkirchen

Weil der Weg das Ziel ist!

M.Gerlach,66280 Sulzbach

Weil B.Gates und seine Mannen wohl der Hoffnung sind, daß man es sich nochmal anders überelegen könnte und ein neues Programm startet.....Wenn der Knopf zum Beenden irgendwo an einer leichter zugänglichen Stelle wäre,würden bestimmt wesentlich mehr WinUser wesentlich früher dieses Grauen beenden!

Marcus Lämmer, Wuppertal

Das ist bestimmt beim Kugelschreiber abgeschaut. Wenn ich den Kuli »hochfahren« will, drücke ich den Knopf, der hinten dran ist. Will ich wieder mit Schreiben aufhören, drücke ich den selben Knopf eben noch einmal. Damit wird der Kuli wieder »heruntergefahren«. Wenn sich der Kuli aufgehangen hat, hilft ein Reboot: 2* drücken. Ist aber eigentlich nie nötig, weil Microsoft noch keine Kugelschreiber baut.

C. Yasa, Böblingen

Man aktiviert den Start des »Beendens«. Schließlich dauert es einen halben Tag bis die Kiste unten ist.

BUti Bremen

Weil wenn man Windoof gestartet hat, sollte man es gleich wieder beenden!

Franz P. aus Frankfurt

Weil die Softwaremacher von Microsoft noch nie nich gekümmert hat, ob etwas sinnvoll oder sinnverdrehend ist, ob einer ihre HELP-Texte erst beim zwölftenmal ode schon beim fünftenmal verstehen kann. Da bekommt eine Vorstellung, welche Dimension der Wahnsinn haben kann.

Philo Sophie, Coruscant

Weil jedes Ende auch gleichzeitig ein Anfang ist.

Volker Michels Niederkrüchten

...weil Windows intuitiv ist (glaubt Bill Gates)!

Frank, Erhardt, Hamburg

Weil bei Windows die Nutzung des Start-Buttons der Anfang vom Ende ist ;-)

diter, pusemuckel

weil man glaubt nun weiss keiner was vom Unsinn den man treibt.

Ulla Sponheimer Calgary,Alberta Canada

weil das Enden mit dem Starten beginnt

Michael Müller, München

viele Windows-Programme stürzen bei mir ab, und dann war es nur fair von Microsoft, so einen Startbottom für den Neustart zu erfinden

Mike Müller,München

Das ist ein Hinweis von Microsoft, dass man jetzt aus der virtuellen Welt wieder in das normale Leben startet

Max Müller.München

der Startbottom für das Runterfahren vom Computer wurde extra für blonde Sekretärinnen erfunden

Stefan Jendersie, Freiburg

Weil damit der unproblematisch Teil der Windows-Session beginnt.

jasna

...weil das der anfang vom ende ist...

cesarina, Bologna

weil man damit den Schlss.. startet

Suny Bloemer, Köln

Weil alles dort sein Ende nímmt, wo es einmal angefangen hat.

Roland Siegert, Weiden

Daniel Oran schuf den »Start«-Button im Frühling 1993 als Program Manager für die neue Windows-Benutzeroberfläche - 6 Monate, nachdem er zu Microsoft gekommen war. Ursprünglich nannte er ihn »System«-Button, aber Tests zeigten, dass »System« zu technisch und anwenderfeindlich klang, daher benannte er ihn schließlich kurzfristig in »Start« um. Dabei übersah er, dass das »Beenden« nun mit dem »Start« im Konflikt stand. Und so bleibt es bis heute... Daniel Oran gibt selbst zu, dass es eigentlich keinen Sinn macht, im »Start«-Menü einen »Beenden«-Befehl unterzubringen; auch viele Microsoft-Angestellte haben ihn im Laufe der Jahre immer wieder darauf hingewiesen. PS: Daniel Oran war in den 1980ern an der Harvard University Assistent des bekannten Behaviorismus-Forschers Skinner. Bei Versuchen mit Schimpansen fand er heraus, dass der erste Schritt der wichtigste ist, alles Weitere erschließt sich dann meist von selbst. Diesen zentralen Gedanken hatte er beim Design eines Buttons, von dem aus alles Weitere ausgeht, im Hinterkopf.

Tina. Iseppi, Bottrop

Ich denke, dass man im allgemeinen Falle bei Windows eh immer das Gegenteil von dem Verlangten tun sollte. Das habe ich bisher jedenfalls immer so getan und mein PC läuft. Und da »Start« das Gegenteil von »Beenden« ist, machts Sinn :-)

Thomas Kaiser, Plauen

Microsoft stellt sich damit völlig folgerichtig als der Anfang vom Ende dar.

Caroline Anna Moldaschl, Salzburg (Institut für Sprachwissenschaft)

Hier liefert der Duden (Herkunftswörterbuch) bereits in seiner Ausgabe aus dem Jahre 1963 eine passende Antwort (S. 670): »Start 'Ablaufstelle, Abfahrt, Abflug, Absprung [...]'. Das zugrunde liegende Verb engl. to start 'fortstürzen, auffahren, losgehen, ablaufen [...]' usw., das mit dt. stürzen verwandt ist, lieferte etwa gleichzeitig unser Zeitwort starten 'ein Rennen, einen Flug, einen Wettkampf usw. beginnen oder beginnen lassen'.« Ich denke, der Duden - so umstritten sein Stellenwert heute auch sein mag - zeigt uns in diesen wertvollen Zeilen, dass der Begriff »Start« noch lange nichts mit einem positiv belegten Ausdruck zu tun haben muss, sondern vielmehr mit dem hastigen »[ab]stürzen«, dem unfallträchtigen »auffahren«, oder etwa dem menschenverachtenden »losgehen [auf etwas]« verwandt zu sein scheint. Eine weitere Erklärung, warum sich also gerade der »Start«-Knopf bestens dazu eignet, Windows zu beenden / abstürzen zu lassen / auf einen losgehen zu lassen, ist wohl hinfällig.

FF, FG

Weil nach dem Beenden von Windows der Spaß mit Linux beginnen kann! Deshalb: START!

Christiane Linke, Tübingen

Am Häufigsten beendet man Windows weil es nicht funktioniert, also sozusagen um ed gleich drauf neu zu starten. Daher ist es logische, dass man um neu starten zu können auch auf start den vorherigen vesuch beendet.

Katrin S., Naumburg

Mit Betätigung des Start-Buttons beginnt dann die schöne, nervenschonende, windows-freie Zeit.

Grüße vom MAC

Weil bei Windows der Start eines Programmes so gut wie immer einen Systemcrash inklusive Neustart provoziert ;-)

Thomas Braun Steinbach

Der Startknopf von Windows ist nun mal der Anfang vom Ende!

George Boole, Garien

Um die Windows-Logik konsequent zu wahren. (z.B. 0=1, Windows=Betriebssystem, beenden=Startknopf)

K. Mika, C.

Hallo Rüdiger, irgendwas machst Du falsch. Ich drücke immer auf die Maustaste, und da funktioniert es dann meistens, fast, äh, naja gelegentlich...Windows halt!- Aber natürlich, wenn Du so fest auf den Bildschirm drückst, daß der samt dem PC vom Tisch abstürzt, beendest Du Windows natürlich auch...

D. Rücke, Berger

Auch ein Ende will gestartet sein! - »Siehe, ich bin der Anfang und das Ende, wer auf mich drückt, macht macht meinen Schöpfer noch reicher.« (Buch William, genannt Gatter, Vers %07C, Elektronisches Testament)

Klaus Liedler, Freiburg

Weil erst dann das wahre Leben beginnt.

tux, schweden

Weil dann die Pannenfreie Zeit anfängt!

Konstantin Klein, Regensburg

Weil man den Prozess des Beendens startet

Ralf Müller, Viernheim

Microsoftsche Logik halt! (Schulterzucken)

Beta Tester, Fensterladen

Man muß normalerweise nicht diesen Knopf drücken (wenn man mit dem PC wirklich arbeitet)! Windows ist so gebaut - niemand will Hrn. Gates und seinen Winzigweichis unterstellen, daß es nur ein unprofessionelles Versehen wäre...also muß es voll geplante Absicht sein - , daß es nach einer gewissen Zeit (»= 4 h) so durcheinander ist, daß sich das System von selbst beendet bzw. der PC still steht. Das ganze nennt man staatlich geduldet dann «Betriebssystem» - da habe ich 1975 noch etwas ganz anderes gelernt! Gottseidank, trotz Windows haben sich auch Betriebssysteme entwickelt... - Der einzige Knopf, den ich immer drücken muß, ist der Ein/Ausschaltknopf des PCs, wenn Windows sich mal wieder verheddert hat. So, und jetzt gehe ich wieder arbeiten an meine Unix-Mascx%07FF%AFFE\*000000\dump\cDo you want to contin... OK....arggh!

Andreas Hilke aus kaarst

Das ist eine Hilfestellung für Leute die sich nicht so gut mit Windows auskennen. Sie drücken Start -» Programme -« Wordpad und schreiben einen text. Für Leute die sich mit Windows auskennen hat das »Start« auf dem Button keine Bedeutung. Könnte auch Go oder sonst etwas heißen !

Johannes Burghaus, Groß-Umstadt

Weil man Windows so häufig neu starten muß um wieder arbeiten zu können.

Mel Bourne, Heidelberg

Weil man dann anschl. ein richtiges Betriebssystem starten kann.

Susi König Freiburg

Weil man dann am wenigsten Ärger mit den Fehlern von Microsoft hat.

Andreas Puntheller aus Frankfurt

Weil man verschiedene Programme startet. U.a. startet man das beenden des Windows

Hans Dall

Das der Startknopf Windows gelegentlich beendet ist natürlich ein kleiner Programmfehler. Die im Normalbetrieb vorgesehene Methode der Beendigung von Windows ist der »Absturz« (siehe dort).

Poppy aus Koblenz

Weil's halt von Microsoft ist. Da stimmt doch gar nix.

Utschincky Akinczky aus Hannovercynczky

Wenn man sich das Gesetz der Kreisläufigkeit unseres Pralleluniversums anschaut so kommt ja nach dem Ende wieder der Anfang also ist der »Start« button ja logischerweise das Ende...aber ohne den »Start« button...???..Oh mein Gott wir werden alle sterben.....aaaaaaaaaahhhhhhhhh....

rodiki@gmx.net

Mit Start wird die Menü-Auswahl aktiviert, in der sich (auch) das Beenden befindet !

Christian Scheibe, Aberdeen/Schottland

Das 'Start' weist darauf hin, dass man, nach dem der ganzen Windows Schrott beended ist, ein vernünftiges Betriebssystem (z.B. Linux) nutzen kann. Man kann natürlich auch die Kiste einfach ausmachen, und dann 'starten', seine Zeit sinnvoll zu nutzen.

Airdamn, A. Bremen

Weil man mit »Start«, den Feierabend/ das Wochende startet!

Gernot Spelsberg, Menden

Ganz einfach: Es handelt sich um ein Produkt von Microsoft.

Vorname? unbekannt, Nachname? ebenfalls unbekannt, Wohnort? der Stuhl vor meinem pc

Also, das is doch ganz klar, was man beenden will muss man erstmal angefangen haben! Und damit man sich diesen philosophischen Kreislauf immer wieder vor Augen hält haben die Programierer von Windoof, oda wer auch immer daran Schuld is....,sich gedacht, und so haben sies dann auch umgesetzt, deshalb muss die Menscheit jetzt immer erst auf den »Strat-Button« klicken, damit sie ihren Pc herunterfahren können.....ganz logisch, oder? (außerdem wussten die Leutz, die dafür verantwortlich sind wahrscheinlich einfach nich wohin mit dem »Beenden-Button«.......)

C. Krüger, Bielefeld

Ja, eigentlich unlogisch. Aber wahrscheinlich ist es so zu sehen: Mit START startet eine neue Aktion, also eben startet man damit auch das Herunterfahren!

Paolo Macintosh, Redmont

Weil danach endlich der Weg frei ist zu Unix...

Günther Netzer aus Kuhschnappel

Damit meldet man sich wieder im realen Leben an.

Haraldx@haraldx.de

Weil viele Leute mit der Großschreibung des Ausdrucks »zum Beenden« ihre Probleme haben - siehe Titelfrage! Da musste man sich schon etwas anderes einfallen lassen!

Martin Kulla

weil man dann ein neues Betriebssystem starten kann (LINUX)

Doris S. L?au

Blöde Frage. Möchte ich auch wissen warum. Aber ich mache damit meinen Computer aus. Soviel ich das als mitbekomme. Oder ?? :-))

Thorsten Dietz, Böhl-Iggelheim

Weil man damit nicht nur Windows beenden sondern auch neu starten kann - und das muß man sowieso dauernd.

Manfred Schubert aus Erfurt

Das macht man gar nicht, sondern »man« drueckt Alt+F4. Ausserdem kann man diesen Button auch anders beschriften, bei mir heisst er z.B. »Win98«...

werner arthur den haag

Das ist der Anfang vom Ende.

Prof.Zuse aus 80000 Bytehausen

Weil damit erst das richtige Chaos beginnt...

Axel Schneck, Neumünster

Na, weil man erst nach dem Herunterfahren von Windows mit der Arbeit STARTen kann...vorher ist man ja eher damit beschäftigt, Fehlermeldungen wegzuklicken, oder updates einzuspielen, die alles nur noch schlimmer machen..