fisch Klippfisch mit Sauerkraut, Äpfeln und Meerrettich


Den Zucker in einer Pfanne goldgelb schmelzen. 20 g Butter dazugeben und aufschäumen lassen. Die Apfelscheiben darin bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 2 Minuten sanft karamellisieren.

Für 4 Portionen

75 g durchwachsener Speck im Stück; 3 Wacholderbeeren;

400 g Sauerkraut; 250 ml Apfelsaft; Salz;

100 g Zwiebeln; 100 g Möhren; 1 Flasche Pils (0,33 l);

400 ml Fischfond (Glas);

3 Lorbeerblätter; 30 g frische Meerrettichwurzel;

1 kl. Bund Schnittlauch; 60 g Butter;

1 geh. EL grobkörniger Senf; 1 roter Apfel (ca. 160 g);

4 dicke gewässerte Klippfischfilets (à 100 g);

1 EL Zucker

Zubereitung

Die Schwarte vom Speck schneiden. Den Speck fein würfeln. Wacholder fein zerdrücken. Sauerkraut mit Wacholder, Speck und Apfelsaft mischen und leicht salzen. Die Schwarte dazulegen und das Sauerkraut etwa 25 Minuten köcheln.

Zwiebeln pellen, Möhren putzen, beides fein würfeln. Bier und Fischfond mit Lorbeer und den Gemüsewürfeln aufsetzen und 10 Minuten zugedeckt köcheln.

Meerrettich schälen und fein raffeln. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Beides zugedeckt beiseite stellen. 40 g Butter, Senf und 5 EL Bierfond zusammen in einem Topf schmelzen.

Apfel an Stiel- und Blütenseite gerade schneiden, dann in 4 gleich dicke Scheiben schneiden. Das Kernhaus ausstechen.

Fischfilets in den kochenden Biersud legen und 2 Minuten köcheln. Topf vom Herd nehmen und den Fisch zugedeckt weitere 3 Minuten gar ziehen lassen.

Den Zucker in einer Pfanne goldgelb schmelzen. 20 g Butter dazugeben und aufschäumen lassen. Die Apfelscheiben darin bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 2 Minuten sanft karamellisieren.

Das Sauerkraut auf Teller verteilen und zuerst mit den Apfelscheiben, dann mit den gut abgetropften Fischstücken belegen. Schnittlauch in der heißen Senfbutter verrühren und über den Fisch gießen. Mit Meerrettich bestreut servieren.

Zubereitungszeit:

1 Stunde


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker