HOME

Hotdogs, Knödel und Burger aus Nutria: Der neueste Food-Trend in Moskau: Biberratten-Burger

Es ist der letzte Schrei in Moskau: Biberrattenfleisch. In einem neu eröffneten Bistro im Zentrum der russischen Hauptstadt reißt man sich nach Burger, Hotdog und Knödel des Nagetieres.

Moskaus neuester Food-Trend

Biberrattenfleisch – was in Moskau zwischen Brötchenhälften landet

Für uns hierzulande ist die Vorstellung, Fleisch eines Nagetiers auf seinem Teller zu haben – abgesehen von Hase oder Kaninchen – etwas unkonventionell. Nicht aber so in Russland: Ein neu eröffnetes Bistro in der Moskauer Innenstadt bietet Nutria-Fleisch, also Biberrattenfleisch als Burger, Hotdog oder sogar Knödel an. Die Nutria ist eine aus Südamerika stammende Nagetierart, die in Mitteleuropa eingebürgert wurde. Vor allem in den 1990er Jahren – als sich die Menschen in der Sowjetunion kein anderes Fleisch leisten konnten – wurden die Biberratten gezüchtet.

Der 35-jährige Küchenchef Takhir Kholikberdiev serviert in seinem "Krasnodar Bistro" verschiedene Gerichte auf Nutria-Basis. Wer bei der Vorstellung würgen muss, ist schlicht und einfach uninformiert, wie Kholikberdiev dem "Guardian" sagte: "Es ist ein wirklich sauberes Tier; es ist nicht nur ein Pflanzenfresser, sondern wäscht sein Essen auch, bevor es isst. Und es ist sehr reich an Omega-3-Fettsäuren. Viele Ärzte und Diätspezialisten empfehlen es."

Bei den Großeltern gab es immer Biberratte

Der Name seines Bistros geht auf die Region zurück aus der Kholikberdiev stammt. In Krasnodar im Kaukasusvorland hielt damals jedes Dorf bis zu 100 Biberratten, erinnert sich der 35-Jährige: "Wenn du deine Großeltern besucht hast, haben sie immer eins [Nutria] für dich geschmort."

In Moskau hatte man von Nutria-Fleisch bislang nichts gehört, aber das ändert sich gerade. Vor allem die Foodies und Hipster in Moskau entdecken das Bistro für Biberrattenfleisch gerade für sich. Der Biberratten-Burger soll hell, saftig und ziemlich angenehm im Geschmack zwischen Truthahn und Schwein sein, wie der "Guardian" berichtete. Der Burger wird in einem weichen Brötchen mit Relish, einer Würzsauce aus Obst oder Gemüse, auf einem Holzbrett serviert. Kostenpunkt: 550 Rubel, umgerechnet etwa 8 Euro.

Der Burger scheint bei den Gästen anzukommen, die Rezensionen auf Facebook sind alle durchweg positiv: "Die Küche ist ausgezeichnet" oder "Gerichte mit Nutria – perfekt!".

Wer vom Biberrattenfleisch nicht genug bekommt, kann außerdem Hotdogs, Knödel oder sogar Kohlrouladen gefüllt mit Nutriafleisch probieren.


dsw
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(