HOME

reisgerichte: Vegetarisch gefüllte Weinblätter

Zwiebel- und Knoblauchwürfel in 3 EL Öl in einer Pfanne andünsten. Reis, Pinienkerne und Zucker dazugeben, salzen und pfeffern.

Für 28 Stück

200 g Weinblätter in Lake (ca. 40 Stück); 200 g Rundkornreis; 100 g Zwiebeln;

1 Knoblauchzehe; 1 Bund Dill; 1/2 Bund glatte Petersilie;

10–12 frische Minzeblätter; 40 g Pinienkerne; 6 EL Olivenöl; 1 TL brauner Zucker;

1 TL Salz; schwarzer Pfeffer; 40 g Korinthen; 5 Pimentkörner (im Mörser zerstoßen);

1/2 TL Zimt; 2 EL Zitronensaft

Zubereitung

Für die Füllung den Reis 20 Minuten in warmem Wasser einweichen. Zwiebeln und Knoblauch pellen und in feine Würfel schneiden. Dill, Petersilie und Minze hacken. Abgedeckt zur Seite stellen. Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne leicht goldbraun anrösten. Den eingeweichten Reis in einem Sieb abtropfen lassen.

Zwiebel- und Knoblauchwürfel in 3 EL Öl in einer Pfanne andünsten. Reis, Pinienkerne und Zucker dazugeben, salzen und pfeffern. Ca. 300 ml Wasser dazugießen, aufkochen und zugedeckt bei niedriger Hitze garen, bis das Wasser absorbiert ist (10–15 Minuten). Kräuter, Korinthen, Piment und Zimt untermengen. Die Mischung zugedeckt abkühlen lassen.

Ein Geschirrtuch ausbreiten. 28 möglichst gleich große Weinblätter mit der blanken Seite nach unten nebeneinander darauf legen. Stiele abschneiden. Die Blätter mit je 1 gehäuften EL Füllung belegen. Blätter vom Stielansatz und von den Seiten her über die Füllung schlagen und zur Spitze hin stramm zu kleinen Röllchen aufwickeln.

Einen breiten Topf oder eine tiefe Pfanne (30–35 cm Ø) mit den restlichen Weinblättern auslegen. Die Röllchen mit der Nahtstelle nach unten dicht an dicht hineinsetzen. 3 EL Öl, Zitronensaft und 300 ml Wasser über die Blätter gießen.

Bei milder Hitze zugedeckt 50 Minuten garen. Evtl. zwischendurch etwas Wasser nachgießen. Lauwarm oder kalt servieren.

Zubereitungszeit:

2 Stunden