Paul Breitner wird 70 "Ich habe auf nichts verzichtet, nichts versäumt"

Paul Breitner vor der "Skyline" Münchens
Ein Münchner am Himmel: Paul Breitner auf dem Dach des Hotels Westin Grand
© Roderick Aichinger
Er las Mao und versteckte sich im Kohlenkeller vor der Bundeswehr. Der Bayern-Präsident wollte den „blöden Linken“ sogar mal im Ostblock aussetzen. Paul Breitner blieb und schoss Deutschland zum WM-Titel. Rückblick eines Rebellen.
Von Andreas Hoidn-Borchers und Axel Vornbäumen

Paul Breitner wird 70 Jahre alt. 2019 blickte die Fußball-Legende im stern-Interview ausführlich auf ihr Leben zurück. Zum runden Geburtstag veröffentlichen wir das Gespräch erneut.

Die 50er Jahre

Paul Breitner bei seiner Einschulung im oberbayerischen Kolbermoor
Zwei Jahre vor der ersten Zigarette: Paul Breitner bei seiner Einschulung im oberbayerischen Kolbermoor
© Roderick Aichinger

Sie sind in Kolbermoor aufgewachsen. Gibt es ein bestimmtes Geräusch, einen bestimmten Geruch, den Sie mit Ihrer Kindheit verbinden?

Die Erinnerung an Plumpsklos. Den Geruch habe ich noch in der Nase. Die Spätfolge von damals: Ich bin ein Badezimmer-Hysteriker. Ich habe deshalb schon so manches Hotelzimmer in meinem Leben gewechselt.

Erinnern Sie sich an Ihren ersten Ball?


Mehr zum Thema