HOME
Es gibt verschiedene Methoden, die Zähne aufzuhellen

Strahlend weißes Lächeln

Mit diesen Bleaching-Methoden hellen Sie Ihre Zähne wieder auf

Kaffee, Tee, Rotwein und Nikotin sind schuld an unschönen Zahnverfärbungen. Wir verraten Ihnen, mit welchen Methoden Sie Ihre Zähne langfristig aufhellen können.

Von Anna Stefanski
E-Zigarette: Eine junge Frau benutzt eine E-Zigarette

Gefahr durch Nikotin

Bundesinstitut warnt: Kleinkinder verschlucken oft Liquids von E-Zigaretten

Nikotin und Risiko für plötzlichen Kindstod

Risiko Passivrauch

Nikotin und plötzlicher Kindstod: Experten warnen auch vor E-Zigaretten

Von Ilona Kriesl
Ob beim Rauchen mit anderen oder in intimen Momenten allein: Für manche ist die Zigarette eine Begleiterin in vielen Alltagssituationen. 
Neuer Podcast "Drugs"

Suchtstoff Nikotin

Tödlicher Verführer: Warum sich die Zigarette für manche anfühlt wie ein guter Freund

Eine Frau hält eine Zigarette in der Hand

Guter Vorsatz

Endlich Nichtraucher! Mit diesen zehn Tipps gelingt der Rauchstopp

Juul-Gründer Adam Bowen (links) und James Monsees

Nikotindröhnung in netter Verpackung

Juul - die umstrittenste E-Zigarette der Welt kommt nach Deutschland

Von Ilona Kriesl
Passivrauchen schadet Kindern - selbst wenn Eltern zum Qualmen ins Freie gehen

Experten warnen

Auch wer auf dem Balkon raucht, gefährdet seine Kinder

Eine Frau liegt im Bett und raucht

Zukunft des Rauchens

Nikotin soll aus US-Zigaretten verbannt werden

Neue Regelungen

Telekom wird teurer, weniger Nikotin in E-Zigaretten: Das ändert sich im Mai

Von Christoph Fröhlich
Dschungelcamp

Dschungelcamp 2017

Icke und Malle-Jens - der peinliche Altherren-Club vom Lagerfeuer

Von Sarah Stendel
Nikotinhaltiges Liquid in E-Zigaretten kann für Kinder gefährlich werden

Unterschätzte Gefahr für Kinder

Sechsjährige trinkt Liquid für E-Zigaretten - und stirbt fast daran

Kippennotstand: Ex-Fußballprofi Mario Basler schreibt SOS mit Streichhölzern

"Promi Big Brother" Tag 6

Luden, Lugner, Lungenzüge

New Yorker Bürgermeister

Bloomberg will Zigaretten unter den Ladentisch verbannen

Neue stern.de-Aktion "Deutschland in Bestform"

Pfunde weg. Stress weg. Zigarette weg.

Tabakentwöhnung

Wege aus der Sucht

Warnung vor E-Zigaretten

Gefährlich auch ohne Teer und Rauch

Jennifer Aniston

Zigaretten-Verzicht schürt Baby-Gerüchte

Rauchen

Nikotin wirkt schon auf der Zunge

E-Zigaretten

Rauchen ohne Rauch

"Tatort"-Kritik

Mord im Gesundheitsministerium

Jugendliche und Rauchen

"Affig, von 'nem Stängel abhängig zu sein"

Polemik

Deutschland wird zur Raucherhölle

Medizin

Die Sucht-Gene

Niedersachsen

Nikotin in Hühnereiern gefunden

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.