Klimaschutz CO2 aus der Luft holen und in den Boden pressen? Besuch bei einem Unternehmen, das Großes vorhat

Projekt "Orca" in der isländischen Tundra
Projekt "Orca" in der isländischen Tundra
© climeworks.com
Es reicht nicht mehr, CO2 zu vermeiden, wenn wir die Pariser Klimaziele erreichen wollen. Das klimaschädliche Gas muss auch aus der Atmosphäre entfernt werden. In der Nähe von Zürich und in Island passiert das bereits. Von Filtern, riesigen Salat-Köpfen und versteinertem Kohlendioxid.

Schon von weitem sind die ungewöhnlichen Aufbauten auf der Kehrricht-Verwertungsanlage zu sehen im Schweizer Ort Hinwil, knapp 30 Kilometer von Zürich entfernt. Oben auf dem sechsstöckigen Gebäude stehen weiße Schiffscontainer, darüber mehrere Sechserreihen mit Röhren, jede davon fast so groß wie ein Kleinwagen. Leitungsrohre verbinden die riesigen Ansaugstutzen mit aufrechten Tanks. Es ist die erste kommerzielle Anlage in Europa, mit der Kohlendioxid aus der Luft abgeschieden werden kann.

Mehr zum Thema

Newsticker