VG-Wort Pixel

Dschungelshow 2021 Bei DSDS aß sie ein rohes Ei auf der Bühne: Das müssen Sie über Lydia Kelovitz wissen

DSDS-Sängerin Lydia Kelovitz
"Ich bin eine Wilde, die aussieht wie eine Barbie", sagt Sängerin Lydia Kelovitz über sich selbst
© Stefan Gregorowius / TV Now
Sie steht als Wrestlerin im Ring und sorgte bei DSDS mit ihren schrillen Auftritten für Schlagzeilen: Die Österreicherin Lydia Kelovitz liebt es, zu provozieren – und will so die "Dschungelshow" gewinnen.

Am 15. Januar startet die RTL-Show "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow". Aufgrund der Corona-Pandemie kann das Dschungelcamp nicht wie sonst in Australien stattfinden, sondern wird in einem Studio in Köln gedreht. Zwölf mehr oder weniger bekannte Prominente nehmen teil und wollen sich eine Wildcard für das Camp 2022 sichern. Der stern stellt die Kandidaten vor. Heute: Lydia Kelovitz.

Steckbrief: Lydia Kelovitz, DSDS-Teilnehmerin und Wrestlerin

Geburt: 8. März 1990 in Neunkirchen

Wohnort: Neusiedl am Steinfeld, Österreich

Familienstand: geschieden

Ausbildung: Kelovitz hat eine Ausbildung zur Versicherungs- und Bankkauffrau absolviert. Aktuell arbeitet sie bei einer Versicherung in Wien, träumt aber eigentlich von einer Karriere in der Showbranche.

Bekannt durch: 2013 nahm Lydia Kelovitz bereits an der 13. Staffel "Deutschland sucht den Superstar" teil, kam aber nicht über den Recall hinaus. Deutlich erfolgreicher war ihr DSDS-Teilnahme im vergangenen Jahr: Da verpasste sie nur knapp das Finale und wurde Fünfte.

Wer ist Lydia Kelovitz?

Die 30-Jährige lebt in einem 393-Seelen-Dorf in Niederösterreich. Nach ihrem Abitur machte sie eine Lehre und trat nebenbei als Sängerin bei Hochzeiten und Veranstaltungen auf. Bei einem Event lernte sie einen Plattenboss kennen, der ihr einen Vertrag anbot. Kelovitz veröffentlichte zwei Singles, doch beide floppten. Durch ihre DSDS-Teilnahme erhält sie nun erneut die Chance auf eine Laufbahn im Musikbusiness. Sie bekam einen Plattenvertrag beim Label Electrola/Universal und will demnächst eine neue Single veröffentlichen.

Der größte Erfolg

Bei DSDS belegte sie im vergangenen Jahr den fünften Platz, dabei hätte sie Dieter Bohlen beinah schon im Casting rausgeschmissen: Kelovitz trat halbnackt vor die Jury und lieferte eine skurrile Performance mit lautem Kampfgeschrei. Bohlen gab ihr jedoch eine zweite Chance und im schwarzen Mantel überzeugte Kelovitz mit dem Prince-Hit "Purple Rain". Im Laufe der Staffel sorgte die Österreicherin mit ihren schrillen Bühnenoutfits für Aufsehen, überzeugte aber auch Runde für Runde mit ihrer kräftigen Stimme.

Warum nimmt sie an der "Dschungelshow" teil?

"Ich bin mutig, traue mich alles und habe vor nichts und niemandem Angst. Ich bin eine Wilde, die aussieht wie eine Barbie. Gewinnen werde aber nur ich", sagt Lydia Kelovitz und sieht die Show als Herausforderung. Getreu ihrem Lebensmotto: "Sei alles – nur nicht langweilig!"

Trivia

  • Lydia Kelovitz hat eine jüngere, autistische Schwester, um die sie sich gemeinsam mit ihrer Mutter kümmert
  • Die 30-Jährige war fünf Jahre verheiratet. Während der Scheidungsphase erlitt sie einen Darmverschluss und musste notoperiert werden. Davon zeugt ihre große Narbe am Bauch, die sie jedoch mit Stolz trägt.
  • Unter dem Namen "Rude Lude" steigt Kelovitz als Wrestlerin in den Ring
  • Die Österreicherin liebt es, zu provozieren. Bei einem DSDS-Auftritt deutete sie auf der Bühne an, sich selbst zu befriedigen, griff sich lasziv in ihre Hose, zog ein rohes Ei hervor und aß es. 

Wer nimmt noch an der "Dschungelshow" teil?

Das sind die zwölf Kandidaten von "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow":

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker