Schließen
Menü

Herzlich willkommen bei "Noch Fragen? - Die Wissenscommunity vom stern". Registrieren Sie sich kostenlos, und fragen und antworten Sie drauf los. Wenn Sie bereits einen Account bei stern.de haben, können Sie sich direkt über das Feld "Einloggen" mit Ihren Benutzerdaten anmelden.

Alle Beiträge zum Thema: Kundenservice

Wie lange darf eine Handy reparatur dauern ?

Hallo alle zusammen. Ich heiße Sascha und komme aus der Großstadt mit K. Gegen Mitte November letzten Jahres habe ich mir, dass zu derzeit noch nicht verfügbare HTC one m10 gekauft über den Onlinehandel des Mediamarkts. Das es das Gerät noch nicht zu kaufen gibt wusste ich bis dahin allerdings wie lange war eben so ein überraschungsding... Gut, nach ungefähr ein Monat warten war es dann soweit und ich habe eine Email erhalten das meine Bestellun nun bearbeitet wurde und der neue Status des Händlers als "Ware verschickt" abgeändert worden ist. Keine paar Tage später ( 15.12.2016 ) war mein neues Handy auch schon da, welches ich dann auch direkt ausgepackt und benutzt habe... am 1.1.2017 musste ich dann mit erschrecken feststellen das mein neues Handy einen Defekt hat. Der halbe Bildschirm in die vertikale war einfach schwarz während die andere hälfte noch einwandfrei funktionierte. Nach ein paar maligem ein und ausschalten habe ich dann bemerkt "da führt kein weg vorbei als nochmal beim Mediamarkt vorbei zu schauen" am 2.1 war ich dann im Laden und habe dem Servicemenschen mein Anliegen erzählt, dieser nahm das Handy, drückte paar Tasten und startete das Gerät neu. Auf meine Aussage dass ich das auch schon versucht habe, hat er mich mehr oder weniger Doof dastehen lassen als wäre ich ein Neandertaler der nicht mit neuerer Technik vertraut wäre. "ok" dachte ich mir, "lass den mal machen..." Nach 10 Minuten drücken und machen und tun kam der Herr auf die Idee das das Gerät einen Defekt haben muss! Ich war erstaunt dass er dies bemerkt hat, denn ich wäre sonst nie darauf gekommen! Er holte einen Zettel den er ausgedruckt hat vom PC und meinte das das Gerät eingeschickt werden müsse, worauf ich natürlich ziemlich allergisch reagiert habe und mal vorsichtig angetastet habe und mal gefragt habe ob man das nicht einfach tauschen könne, wo er dann nur meinte das es schon über die Zeit für direkt tausch hinüber wäre. nun gut, musste ich mich wohl oder übel dem Elend beugen und es so hinnehmen. Auf meine Frage bezüglich der Wartezeit hieß es, dass es in der Regel 2-3 Wochen dauern dürfte. Nun gut, ich nahm den Zettel (Reparaturschein) und war erstmal weg.. Die Tage vergingen und wurden zu Wochen... Nach 3 Wochen habe ich mal telefonisch angefragt was bei meinem Handy raus gekommen ist, worauf dann nur einer meinte das ich bald informiert werde von einem, über Email. nach weiteren 2-3 Tagen hatte ich tatsächlich eine Email mit der Info, dass das Gerät bei HTC im Servicebereich ist und die auf ein Teil aus Taiwan warten welches getauscht werden muss. OOOOOkay...also musste ich auch dieses Schicksal hinnehmen und wartete weitere 2 Wochen. Darauf habe ich dann nochmal Angefragt wie weit es mit dem Handy nun ist, worauf ich keine Antwort bekam. Am Wochenende darauf wartete ich noch immer auf Antwort und bin selber zum Mediamarkt gegangen um mal nachzufragen. Leider konnte die mir keine Auskunft geben und meinten das es noch ein Paar Tage dauern kann. Mittlerweile bin ich bei Woche 10 ( ja genau! ZEHN ) angekommen und frage mich ob das Normal ist das die Reparatur eines Handys so übertrieben lange dauern kann, darf oder sollte... ich habe für das Gerät knappe 600 € bezahlt und zahle Mtl. meine Vertragskarte. Ein Ersatzhandy hat Mediamarkt mir nicht angeboten und würde mich hier gern darüber informieren ob das alles seine Richtigkeit hat oder ich ggf irgendwas machen könnte...

Servicewüste Deutschland, immer noch!

Auch ich würde mich gerne freuen, wenn die wichtigen Dinge in meiner neuen Wohnung funktionierten. In meiner grenzenlosen Naivität ging ich davon aus, ein Anruf bei meinem Anbieter reiche aus, ein Techniker käme, und sowohl Telefon als auch Wlan funktioniere. Die Realität sieht anno 2016 in dem kleinen Dörfchen Frankfurt leider anders aus. Was für mich als Neukundin innerhalb kürzester Zeit möglich war, sieht heute ganz anders aus: Call-Center, ewiges Warten, extrem freundliche Dame am Hörer (Sarkasmus-Alarm), "Nein, ein Techniker käme nicht vorbei", ich bekäme einen Adapter zugeschickt, der Rest sei meine Sache. Heute kam die Sendung an, die Hälfte fehlt. Vorschläge?

Kann mir ein Friseurbesuch verweigert werden?

Ich habe seit Jahrzehnten meine Haare immer selber abrasiert, damit jetzt Schwierigkeiten (wg. Rheumas). Eine völlig leerer Salon, der anwesende Friseur kommt lächelnd auf mich zu, ich sage: Die Haare müssen ab. Er darauf: Meine oder Ihre? Ich: Ihre nicht, die sind doch Klasse. Aus ihrem Winkel kommt eine jüngere Dame gefahren: Sie können nicht einfach hier herein kommen und bedient werden. Sie sind nicht angemeldet. Kommen sie am Freitag wieder, da arbeiten wir ohne Anmeldung!

Weiß jemand, wie das mit den Werkstattwagen geregelt ist? Kostet mich das zusätzlich etwas?

Hat man eigentlich immer das Anrecht auf einen Werkstattwagen, falls solche vorhanden sind und ich meinen Wagen mehr als einen Tag in der Werkstatt zur Reparatur lassen muss?