Schließen
Menü

Herzlich willkommen bei "Noch Fragen? - Die Wissenscommunity vom stern". Registrieren Sie sich kostenlos, und fragen und antworten Sie drauf los. Wenn Sie bereits einen Account bei stern.de haben, können Sie sich direkt über das Feld "Einloggen" mit Ihren Benutzerdaten anmelden.

Alle Beiträge zum Thema: Mobilfunkvertrag

Muss ich die Forderungen zahlen bzw. welche Rechte habe ich?

Ich hatte von 2008 einen base Vertrag den ich fristgerecht gekündigt habe, die Kündigungsbestätigung habe ich damals erhalten, die liegt mir aber jetzt im Jahre 2017 nicht mehr vor. Eplus/Base wurde von o2 im Jahre 2016 übernommen. O2 hat, meinen gekündigten Vertrag, April 2017 in eine Allnet Dlat reaktiviert und versucht von meinem alten Bankkonto abzubuchen. Ich habe November 2017 Mahnungen von o2 erhalten. Ich habe dagegen schriftlich widersprochen, da ich weder den Vertrag mit o2 abgeschlossen habe noch irgendeine Karte von denen genutzt habe. O2 teilte mir mit das keine Kündigung zu meinem damaligen Basevertrag eingegangen sei und ich somit einem gültigen Vertrag habe.

Fristlose Kündigung meines Handyvertrags

Ich habe bei Simfinity einen Mobilfunkvertrag abgeschlossen ohne Mobilfunkgerät, ausschließlich für die Bereitstellung von Mobilen Daten und Telefonie Flat. Ich befinde mich nun in der Vertragsverlängerung, also im dritten Jahr. Als ich während der Kündigungsfrist bei der Hotline anrief um mich über die Vertragsverlängerung zu erkundigen sicherte mir einer der Call Center Mitarbeiter die Bereitstellung eines Mobilfunkgerätes zu wenn ich dieses Anfordern würde. Aufgrund dieser Tatsache ließ ich den Vertrag in die Verlängerung gehen. Nun benötige ich dieses mir zugesicherte Mobilfunkgerät weil meines nicht mehr funktioniert. Der Vertrag, so steht es in meinem Online Kundenbereich sei sofort verlängerbar so forderte ich ein Gerät an. Die Lieferung scheiterte jedoch an einer Negativen Bonitätsprüfung worauf ich in einem Schreiben auf Neuprüfung bat. Heute bekam ich die Nachricht das sie meinem Bestell Auftrag aus internen Gründen nicht entsprechen können und vertrösten mich damit nach 3 Monaten und nach pünktlich bezahlten Rechnungen das ganze erneut Prüfen zu lassen. Ich kann nun aber beim besten willen nicht 3 Monate unerreichbar bleiben. der Arbeit wegen und der daraus folgenden Einschränkung meiner Flexibilität Für mich entstand hier ein Vertragsverhältnis aufgrund falscher Tatsachen oder eine Zusicherung von einer Leistung die mir nun verwehrt bleibt. Kann mir hierzu einer sagen wie ich weiter vorgehen soll. :( Bin ein wenig Ratlos