HOME

Noch Fragen?

Herzlich willkommen bei "Noch Fragen? - Die Wissenscommunity vom stern".
Registrieren Sie sich kostenlos, und fragen und antworten Sie drauf los.
Wenn Sie bereits einen Account bei stern.de haben, können Sie sich direkt über
das Feld "Einloggen" mit Ihren Benutzerdaten anmelden.

Alle Beiträge zum Thema: Wahlen

Warum werden Demenzkranke nicht von Wahlen ausgeschlossen?

Wie jeder weiß gibt es sehr viele Demenzkranke Menschen in unserem Staat. Aus eigener Erfahrung stellt sich mir seit vielen Jahren die Frage, wie es sein kann dass Menschen die nicht mehr wissen was passiert ihre Stimmen abgeben müssen. Auch aus eigener Erfahrung , gibt es Pflegeheime in denen man sich die Stimmen abholt. Wie kann es sein, dass man dort hinein spaziert dass ohne Wissen der Patienten irgendwelche Stimmen abgegeben werden? Dies passiert definitiv. Im Pflegeheim meines Vaters zum Bsp. Als meine Mutter und ich zu ihn kamen, wurde freudestrahlend berichtet, dass mein Vater schon gewählt hat. Man war bei ihm am Krankenbett! Er war schwer demenzkrank, und wußte nicht was um ihn herum passierte, und wußte nicht was Wahlen sind und bedeuten!!! Allerdings gibt es Millionen andere Patienten, die auch auf diese Art und Weise ihre Stimmen abgeben., M;ir stellt sich die Frage, wer bekommt denn diese Stimmen? Keiner weiß etwas...., das ist doch seltsam. Viele dieser kranken Menschen, haben den Verstand kleiner Kinder, und auch so werden sie behandelt. Doch kleine Kinder dürfen nicht wählen gehen. Weshalb gibt es kein Gesetz dass schwer kranke Menschen, die keinerlei Entscheidungen mehr treffen können , auch nicht mehr wählen dürfen ? Bei wem verbleiben diese Stimmen, die offensichtlich nicht von den kranken gegeben wurden? Dann wäre das nächste Problem, auch aus eigener Erfahrung..... Es gibt auch kranke Menschen die nicht in der Lage sind, ins Wahlbüro zu laufen, und eine Abholung beantragen müssen. Was wenn diese Abholung nicht erfolgt? Was passiert mit diesen Stimmen? Ein Wahlhelfer erzählte mir, dass Nichtwähler automatisch zur stärksten Partei gezählt werden... , was ist daran ? Auch stellt sich mir die Frage, weshalb in Wahllokalen weiche Bleistifte zum abstimmen ausgelegt werden, nicht jeder hat einen Dauerschreiber dabei und muß diese Bleistifte benutzen. Das ist doch nicht normal. Ganz ehrlich, ich habe immer wieder meine Zweifel dass die Wahlen korrekt ausfallen. Das sind aber für mich handfeste Gründe die mich zweifeln lassen. Es muss Gründe geben für all diese Ungereimtheiten .... Seit Jahrzehnten versuche ich auf meine Fragen Antworten zu bekommen... Aber, es wird schön geredet....

Werde ich das schaffen?

Wir haben hier Sonntag die Kommunalwahl, die mit dem Wahlzettel, der fast so groß ist wie ich. 93 Stimmen sind zu verteilen, notfalls auch einzeln. Habe mir eben noch einmal eine Kurzanleitung bezüglich Kumulieren und Panaschieren durchgelesen, da wundert es mich eher, daß man bis Donnerstag schon fertig sein möchte mit der Auswertung. Und wenn es nun regnet? Himmel, meine Dauerwelle könnte leiden...!!!!

Popeldner parlamentarischer Turbanträger

Eben im heute-journal: im Bericht zu den Wahlen im Iran wird ein parlamentarischer Turbanträger lange gezeigt, wie er in der Mitte seines Gesichts nach Erträgen sucht, begutachtet und selbige dann an seinem schwarzen Gewand abreibt. Zum Totlachen-aber auch fair?

Was wird die Bundestagswahl bringen?

Man darf mit Spannung auf das Ergebnis der kommenden Bundestagswahl warten. Kommt die FDP nochmal hoch? Ziehen die Piraten in den Bundestag ein oder gehen sie baden? Gibt es eine Neuauflage von schwarz-gelb oder kommt der Wechsel zu rot-grün? Alle anderen Parteien haben ja leider keine Chance.

Wenn die Wahlbeteiligung bei einer Bundestagswahl unter 50 Prozent liegt, gibt es dann Neuwahlen?

Bei meiner Frage wird ein Szenario angenommen, von dem wir möglicherweise gar nicht mehr so weit entfernt sind. Wenn mehr als die Hälfte der Bevölkerung Nichtwähler wären, was passiert dann? Da müsste man doch wohl von Neuwahlen ausgehen? Welche Automatismen gibt es laut Verfassung?