HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000065078 Panther

Wenn ich mir ein Glas kalten Weines einschenke ...

… läuft nach kurzer Zeit außen am Glas Wasser hinunter.
Woher kommt das Wasser?
Antworten (35)
wokk
Durch den Temperaturunterschied bedingt geht die Luftfeuchtigkeit am Glas vom gasförmigen Aggregatszustand in flüssigem Zustand über.
Panther
Aha,
wenn der Wein also die Temperatur von 4°C hat, und die umgebende Luft ebenfalls diese Temperatur hat, dann tropft da nichts?
umjo
Doch, die Nase!
neilo
Laienhafter ausgedrückt: warme Luft kann mehr Feuchtigkeit halten als kalte Luft. Den gleichen Effekt hast Du, wenn beim Duschen im Bad der Spiegel beschlägt.
wokk
Einfach mal ausprobieren:
-Stell eine Flasche Wein (bevorzugt einen guten Bordeaux) und ein Glas in den Kühlschrank.
-Schenk Dir dann ein Glas Wein ein (natürlich in das Glas im Kühlschrank).
-beobachte
Schrat
Die Taupunkt-Temperatur am Glas wird unterschritten und die mit Feuchtigkeit gesättigte Luft kann das Wasser nicht mehr bei sich halten wenn sie in der Nähe des Glases herumwabbert. Also folge davon fällt das Wasser aus.

Aus dem gleichen Grund regnet es ab und zu mal, allerdings ist dann kein Glas in der Nähe, dass passiert einfach, wenn warme feuchte Luft auf kalte Luft trifft...
elfigy
Bordeaux in den Kühlschrank?
ing793
er hat nicht von "trinken" gesprochen, nur von "beobachten". Und bei Miezekätzchens Auffassungsgabe hat der Bordeaux wieder Zimmertemperatur, bis er die Zusammenhänge erfasst hat.
Rentier_BV
@ing793
LOL!
R.
bh_roth
Ja, liebe Elfy, diese Frage brannte mir auch auf den Schreibfingern.
Dorfdepp
Weißen Bordeaux kann man in den Kühlschrank stellen. Von rotem Bordeaux war nirgendwo die Rede.
Skorti
Solange es Menschen gibt, die guten Wein (egal welcher Farbe) mir 2 Stück Würfelzucker oder Süßstoff verbessern, solange ist es auch erlaubt roten Bordeaux aus dem Kühlschrank zu trinken.

... oder Whisky mit Eiswürfel ...

... oder Prosecco egal wie ...
bh_roth
Dorfdepp- nee, is klar. Wenn Weintrinker von einem Bordeaux reden, meinen sie immer den roten. Und mit ihnen 99,9999999999999999999999999999% der Erdbevölkerung. Nur du meinst, es könnte auch weißer gemeint sein.
Du darfst dir 3 Korinthen aus der Tüte nehmen.
Cordelier
bh, Dofdepp ist ein Hesse, denen kann man alles verzeihen, außer das die Hessen sind.
Cordelier
omg Dorfdepp ist ein Hesse...
Musca
Man kann dieses physikalische Gesetz auch umgekehrt betrachten. Bei einer gewissen Anzahl von Gästen und der Zubereitung von Glühwein beschlagen nicht die Gläser, sondern die Fensterscheiben. Das ist abhängig von Delta Außen/Innentemperaturdifferenz, Raumgröße , und ja...von der Herkunft der Beteiligten.
Der typische Ruhrpottler ist auch während des Trinkens ständig am quatschen , CO2 ausstossend, während ein Bayer eher die Klappe hält.
Selbst einfachste Physik hat schon etwas geheimnisvolles, Metaphorisches.
Rentier_BV
Hi Musca
Ich glaube, in deiner Antwort ein metabolisches Geheimnis entdeckt zu haben.
Hängt die Verdunstung nicht mit der Menge der aufgenommenen Flüssigkeit zusammen?
Da steckt doch mindestens eine Doktorarbeit drin.
R.
wokk
HUH, kaum ist man ausser Haus, überschlagen sich die Ereignisse.
Roter Bordeaux bei Schlafzimmertemperatur : 18°
Weisser Bordeaux um 10°, was da sind:
Entre deux mers - ein Sauvignon , sehr gut zu Räucherlachs z.B.
Graves blanc - ein Chardonnay, unterstützt sehr gut Fisch, der mit Rahmsossen verarbeitet wurde
und jetzt der Knaller: Sauternes und Monbazillac. Likörartige Weissweine - oftmals stinketeuer aber Klasse mit Gänsestopfleber.
Natürlich sind Bordeaxweine für den durchschnittlichen deutschen Weintrinker Rotweine. Die weissen Sorten sind allerdings ebenfalls Klasse.
Musca
Yeah Rentier, die soziologischen Unterschiede bezüglich Transpiration, Trinkverhalten und Kondensation sollte man nie ausser Acht lassen.
Musca
Der Aussi an sich trinkt Wein, welchen auch immer , anscheinend lieber bei 4° c. Was man da noch an Wein schmeckt..... ?????
Dorfdepp
@ bh_roth
Was war an meiner Antwort verkehrt? Dass 0,0000000000000000000000000000000001% der Erdbevölkerung nicht wahrnehmen, dass es auch weißen Bordeaux gibt? Dann bitte ich um Entschuldigung dafür, dass ich Fallunterscheidungen treffen kann.

@ Coredlier
Was willst du damit sagen? Hessen hat das größte Weinanbaugebiet Deutschlands.
Cordelier
Dorfdepp, wir trinken ausschließlich pfälzischen Wein von unserem Haus und Hof Winzer. Hessischer Wein schmeckt Pfad, ohne Aroma und eher mit unangenehmen pelzigen Abgang. Nee, Hessen ebend.
Dorfdepp
Waldpfad?
Cordelier
Meine Güte, ohne Weingeschmack, eher wie abgestandener Fruchtsaft. Fürchterlich.
Dorfdepp
Oder wie die üblen Soßen aus NRW, die als "Bier" verkauft werden?
Cordelier
fad ebend, nach nichts schmeckend; schlecht gewürzt, schal, langweilig.
Cordelier
Das Bier aus NRW ist das Beste in D. Da kommt eure Plörre aus dem Süden nicht mit, geschweige denn das Plörrbräu aus dem pseudo Deutschland.
Dorfdepp
Nun ja, man kann ihn aber auch ablehnen, ohne dafür andere Bundesländer pauschal zu beleidigen.
Dorfdepp
Bier aus NRW? Das kauft hier keiner. Auch woanders nicht. Krombacher mal ausgenommen, aber das kommt aus der Siegener Gegend (an der Grenze zu Hessen).
Cordelier
Dorfdepp, ich beleidige keinen, würd ich niemals machen, ich beanstande nur eure und deren Braukünste die mir als verwöhnten Biertrinker durch hervoragendes Bier aus der Region NRW aufgefallen ist.

Na klar gibt es auch leckeres Bier aus den zugezogenen Ländern, Hasseröder z.B. Ein Bier was geschmacklich und an Bekömmlickeit zu erwähnen ist.
umjo
Hätte ja nie gedacht, dass Mietzekatze mit einer solchen Nonens-Frage eine derartige Resonanz erfährt.
Aber, wenn die Geister einmal aus der (Rotwein-)flasche sind...
@Opal: bin auch Hesse. Möchtest Du hier ernsthaft Krieg?

@Musca: bei 4% Trink- und Umgebungstemperatur schmeckt selbst der beste Wein nach ...brrrr.

Übrigens achte ich bei solch niederen (Wein-)temperaturen eher selten, nee, eher gar nicht, auf Geschmack, Transpiration, Trinkverhalten und Kondensation.
No-Go ist No-Go.

Und wenn hier thematisch gerade -warum auch immer- von Wein auf Bier umgeschwenkt wird:
Regional, würzig und nicht für 0,39-0,45 Euronen pro 0,5er Flasche zu haben.
Soll bei 'Plörre' aus NRW indes schon vorgekommen sein...
Cordelier
Mist, schon zwei Hessen.
Panther
umjo,
tja, meine Fragen – und Antworten – haben es in sich … hihihi ...
Dorfdepp
Tja Coredlier, noch seid ihr in der Überzahl, aber Erbarme, die Hesse komme (ohne Link).
Dorfdepp
Die Frage ist absolut schwachsinnig, weil dieses Thema hier schon oft behandelt wurde, aber der Fragesteller bisher keinen Zugang dazu gefunden hat und auch nie einen finden wird.