HOME
Jahresrückblick

Abschiede 2017: Von Helmut Kohl bis Hugh Hefner: Wer alles von uns ging

Gunter Gabriel singt nicht mehr, Hugh Hefner schmeißt nie wieder eine Party und Tom Pettys markante Stimme ist verstummt: Diese Menschen sind 2017 von uns gegangen - darunter auch ein unwiederbringlich letzter seiner Art.

Roman Herzog

10.01. Roman Herzog (82): Der Jurist und frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts stand von 1994 bis 1999 an der Spitze der Bundesrepublik. In Erinnerung bleibt seine Rede als Bundespräsident von 1997 mit dem zentralen Satz: "Durch Deutschland muss ein Ruck gehen."

Picture Alliance

Wenn alles überstanden ist, wieder einmal zwölf Monate hinter uns liegen und die Sektkorken knallen, dann ist das Fazit meist positiv: Es war ein gutes Jahr. Doch so leicht können es sich längst nicht alle Menschen machen. All jene, die in den vergangenen Monaten einen lieben Menschen verloren haben, werden stets mit schmerzlicher Erinnerung an 2017 zurückdenken.

Der Abschied von Menschen, die uns im Privaten oder durch ihr öffentliches Auftreten begleitet, beeinflusst oder geprägt haben, gehört zu jedem Jahr. Und so ehren wir in einer Fotogalerie wieder zahlreiche Persönlichkeiten aus Musik und Kunst, Politik und Wirtschaft, die in diesem Jahr von uns gegangen sind - vom "Kanzler der Einheit" Helmut Kohl bis zum letzten Menschen, der vor 1900 geboren wurde, die Italienerin Emma Morano.

Von wem wir uns noch verabschieden mussten

Und auch das ist in jedem Jahr so: So mancher wird in unserer Fotofolge den ein oder anderen Namen vermissen, der es verdient gehabt hätte, ebenfalls ein letztes Mal auf diese Weise gewürdigt zu werden. Vergessen aber sollen auch sie nicht sein - ebenso wie die vielen Opfer von Terror, Krieg, Gewalt und tragischen Unglücken.

Von folgenden Prominenten, die wir hier nicht im Portrait zeigen, mussten wir uns ebenfalls verabschieden:

Mario Soares (92), ehemaliger portugiesischer Regierungs- und Staatschef; Akbar Haschemi Rafsandschani (82), früherer Präsident Irans und einer der Architekten der islamischen Revolution von 1979; Inge Keller (93), Grand Dame des deutschen Theaters; Fritz Koenig (92), deutscher Bildhauer von Weltrang; Jewgeni Jewtuschenko (84), russischer Dichter und Schriftsteller ("Stirb nicht vor deiner Zeit"); Manuel Noriega (83), Ex-Militärmachthaber in Panama; Tankred Dorst (91), deutscher Dramatiker ("Merlin oder Das wüste Land"); Simone Veil (89), Überlebende von Auschwitz und Bergen-Belsen, Ex-Präsidentin des Europaparlaments; Peter Härtling (83), deutscher Schriftsteller ("Hölderlin") und Kinderbuch-Autor ("Hirbel"); Eberhard Jäckel (88), deutscher Historiker, führender Hitler- und Holocaust-Forscher; Mireille Darc (79), französische Schauspielerin; Peter Hall (86), Gründer der Royal Shakespeare Company; Hans-Michael Rehberg (79), deutscher Theater- und Fernsehschauspieler.

Kohl und Mitterand
dho / sst / sst/dho/DPA