HOME

Merkel: Aufregung in Chemnitz rechtfertigt keine Straftat

Chemnitz - Kanzlerin Angela Merkel hat knapp drei Monate nach den fremdenfeindlichen Übergriffen von Chemnitz Verständnis für mangelndes Sicherheitsgefühl in der Stadt gezeigt. Bei einer Gesprächsrunde mit Bürgern in Chemnitz sagte Merkel, sie könne die Aufregung vieler Menschen in der Stadt verstehen, nachdem Ende August ein Chemnitzer vermutlich von Asylbewerbern erstochen worden war. Diese Erregung rechtfertige aber nicht, bei rechtsradikalen Demonstrationen Straftaten zu begehen.

Merkel: Aufregung in Chemnitz rechtfertig keine Straftat

Drei Monate nach Messerattacke: Kanzlerin besucht Chemnitz

Paz de la Huerta

Vergewaltigungsvorwurf

Paz de la Huerta verklagt Harvey Weinstein

Paz de la Huerta verklagt Weinstein wegen Vergewaltigung

Chemnitz

Ortstermin am 16. November

Chemnitzer Oberbürgermeisterin: Merkel-Besuch kommt zu spät

Video

Steinmeier warnt in Chemnitz vor Selbstjustiz

Steinmeier in Chemnitz: Staat für Strafverfolgung zuständig

Missbrauchsvorwürfe: Keine Anklage gegen Sylvester Stallone

Treffen der Gipfelteilnehmer mit Präsident Macron (M)

Menschenrechtsorganisationen treffen sich zu Gipfel in Paris

Polizisten

Übergriff nach Disko-Besuch

Acht Männer nach mutmaßlicher Vergewaltigung in U-Haft

Google: 48 Mitarbeiter wegen sexueller Übergriffe entlassen

Internetkonzern

#MeToo bei Google: 48 Mitarbeiter wegen sexueller Übergriffe entlassen

Demonstration in Frankreich

Mit Bildern gegen homophobe Gewalt: Lesben, Schwule und Bisexuelle demonstrieren in Paris

CNN-Interview

Trump-Beraterin Conway: Wurde Opfer sexueller Nötigung

Sat.1-Frühstücksfernsehen zum Oktoberfest

Sat.1-Frühstücksfernsehen

TV-Beitrag über sexuelle Übergriffe beim Oktoberfest verärgert Zuschauer

Bill Cosby wird in Handschellen von zwei Polizisten eine Treppe heruntergeführt. Ein dunkler Wagen steht am Fuß der Treppe

Sexuelle Übergriffe

Mindestens drei Jahre: Bill Cosby muss ins Gefängnis

Kardinal Reinhard Marx steht der Presse Rede und Antwort

Jahrzehntelange Übergriffe

Sexueller Missbrauch in katholischer Kirche: Macher der Studie vom Ausmaß "erschüttert"

Bisheriger CBS-Chef Leslie Moonves

CBS-Chef Moonves tritt nach neuen Vorwürfen mit sofortiger Wirkung ab

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen

Zweifel in der SPD an Eignung von Maaßen als Verfassungschutz-Chef

Schauspieler Kevin Spacey wird von mehreren Männer der sexuellen Belästigung beschuldigt

Missbrauchsfall verjährt

Kevin Spacey entgeht Anklage in Kalifornien

Kevin Spacey

Keine Anklage gegen Kevin Spacey in mutmaßlichem Missbrauchsfall von 1992

Touristin Laura Denmar wurde in Kroatien schlimm in ihrem Hostel verprügelt

Blutiger Übergriff

Wenn die Putzfrau plötzlich zuschlägt: Britisches Paar erlebt Urlaubshorror in Kroatien

Das FBI registrierte 63 Vorfälle im Jahre 2017, doch die Dunkelziffern über sexuelle Belästigungen an Bord von Flugzeugen sind hoch.

Missbrauch im Flugzeug

Sexuelle Übergriffe im Flugzeug - wenn Passagiere zu Tätern werden

Von Till Bartels
Straßenbahn in Berlin (Symbolbild)

Leipzig

"Magisch von ebenmäßiger Brust angezogen" – Polizei verharmlost Grapscher-Übergriff