HOME
USA Verkehrskontrolle

Verkehrskontrolle eskaliert

Kiffer gibt Gas und schleift Polizisten 90 Meter weit mit

Bei einer Verkehrskontrolle in den USA riecht der Polizist Marihuana. Als er in den Gurt des Fahrers greift, tritt der aufs Gaspedal.

Jahresrückblick

Best of 2018

Besoffene Igel, enttäuschter Kiffer und Traktor-Sex: die kuriosesten Nachrichten aus Deutschland

Eine Gruppe Teenager
Bayern-Reihe

Bei Herrmanns dahoam

"Wer ist denn der Bobby?" "Der Michael, weißt schon, der mit den roten Haaren"

Snoop Dogg

Instagram-Abenteuer

"Ich musste es tun": Snoop Dogg raucht Joint vor dem Weißen Haus

NEON Logo
Roland Wöller, Innenminister von Sachsen
+++ Ticker +++

News des Tages

Sachsen muss abgeschobene Familie wieder nach Deutschland holen

"Stoned Alone": Remake von "Kevin – Allein zu Haus"

"Stoned Alone"

Ryan Reynolds will ein Kiffer-Remake von "Kevin – Allein zu Haus" machen

NEON Logo
Macauly Culkin in der Kultkomödie "Kevin - Allein zu Haus"

Kevin - Allein zu Haus

"Deadpool"-Star produziert Kiffer-Version

Eine Frau raucht einen Joint

München

72-jährige "Kiffer-Oma" wegen Gras-Dealens vor Gericht – Urteil der Richterin überrascht

NEON Logo
Marihuana: Diese junge Pfadfinderin verkaufte Kekse an Kiffer

Früher Unternehmergeist

Ganz schön gewieft: Wie ein Mädchen eine Marihuana-Verkaufsstelle für ihre Zwecke nutzte

NEON Logo
Beutel in dem Mariuhana ist

Rostock

"So blöd kann doch niemand sein" – Betrogener Kiffer zeigt Dealer bei der Polizei an

Eine Frau mit einer grünen Hanfblatt-Brille
Kommentar

Cannabis-Legalisierung

Nehmt euch Kalifornien als Beispiel: Gebt endlich das Hanf frei!

Von Hendrik Holdmann
Mann raucht auf Parkbank

Kiffen mit Rezept

Polizisten vernichten Joint - und müssen jetzt für den Schaden aufkommen

Marmor statt Seitengasse: Im schicken Ambiente kann man bei "Diego Pelicer" in aller Ruhe Marihuana shoppen

Cannabis-Boutique

Gras und Marmor: Zu Besuch beim luxuriösesten Marihuana-Dealer der Welt

Von Malte Mansholt

Befürworter reden über Konsum

Das sind die Gründe für eine Legalisierung von Cannabis

Cannabis und Vaterrolle: Wie es sich anfühlt, das Kind eines Kiffers zu sein

Cannabis-Konsum

Wie es sich anfühlt, das Kind eines Kiffers zu sein

International Church of Cannabis

Erste Kirche für Kiffer: Unser täglich Cannabis gib uns heute

Kiffer-Star

Was macht eigentlich Tommy Chong?

Interview

stern-Karikaturist Gerhard Haderer

"Ich habe alles verbrannt"

Ticker

+++ News des Tages +++

Terrorverdächtiger in Berlin festgenommen

Haben Sie einen Joint geraucht? Mit dem neuen Testgerät kann der Wirkstoff THC im Atem nachgewiesen werden

Drogentest

Kiffer sollten sich vor diesem Testgerät fürchten

Von Tim Schulze
LKW der AfD in Berlin mit neuer Wahlwerbung
Kommentar

AfD-Kampagne

Liebe AfD, man kann gar nicht so viel kiffen, dass es Sinn macht

Von Sophie Albers Ben Chamo
Der Explorer noch ganz gut aus und soll nur 1500 Dollar kosten.

Wut-Anzeige

Zorniger Vater verkauft das Auto seines Kiffer-Sohnes

Das Gute und das Böse

Wir tun alle verbotene Dinge. Wie kriminell bist du wirklich?

NEON Logo
Mehrere Cannabis-Pflanzen in einer Plantage präsentiert von zwei Händen

Antrag beschlossen

Bremen will Kiffer nicht mehr verfolgen - und Cannabis legalisieren lassen

Von Finn Rütten
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(