HOME
Chemsex-Partys sind private Sex-Partys, auf denen Drogen konsumiert werden. In den meisten Fällen sind den Konsumenten die Risiken der Substanzen nicht bewusst und es kommt immer wieder zu Todesfällen. (Symbolbild)
Neuer Podcast "Drugs"

Crystal und GHB

Chemsex und Horrordrogen: Wie Crystal Meth und GHB die Partyszene verändern

Durch Onlineplattformen hat sich auch die die Partyszene verändert. Private Sexpartys werden in Großstädten organisiert - auch chemische Drogen werden bei diesen Treffen geläufiger. Um zwei verbreitete Drogen dreht es sich in der neuen Folge des Deezer-Podcasts "Drugs".

Eine Krankenschwester aus dem Paradies? Wohl kaum. Sie sticht gerade mit Nadeln in den Wanst ihres "Patienten". Tut sicher arschweh!

Pornceptual-Party in Berlin

Eine nackte Utopie: Ich war auf der größten Sexparty Europas

JWD Logo

Die Chefs von Silicon Valley

Was sich im Silicon Valley wirklich abspielt

Oxfam-Skandal: "Missbrauch Minderjähriger war ein offenes Geheimnis"
stern-Gespräch

Nach Oxfam-Skandal

Hilfsorganisationen: "Diese Leute fliegen in die ärmsten Länder, mieten die größten Villen"

Von Michael Streck
Nächster Skandal um Oxfam: Präsident wegen Korruptionsvorwürfen in Guatemala verhaftet

Sexpartys, Belästigung, Korruption

Nächster Skandal um Oxfam: Präsident wegen Korruptionsvorwürfen in Guatemala verhaftet

Sexclubs in Berlin

Henriette Hell: Was ich über Sex gelernt habe

Knutschen mit Kraken - warum die Berliner Sexclubs so großartig sind

Sexclubs in Berlin

Henriette Hell: Was ich über Sex gelernt habe

Knutschen mit Kraken - warum die Berliner Sexclubs so großartig sind

Steve Ashman, Chef der Polizei in Northumbria, spricht über die Bande, die in Newcastle Mädchen f+ür Sexpartys angeboten hat

Großbritannien

Mädchen für Sexpartys gefügig gemacht - Bande verurteilt

Lynden Scourfield (rechts) mit seine Komplizen David Mills (Mitte) und Michael Bancroft auf Barbados in der Karibik

Bankenkrise

Yachten und Sexpartys – so verprasste ein Bank-Manager 245 Millionen Pfund

Von Gernot Kramper
Dominique Strauss-Kahn wurde vom Vorwurf der Zuhälterei freigesprochen

Mangelnde Beweise

Strauss-Kahn im Prozess um Sexpartys freigesprochen

Mit Drogen verdienten die Kartelle das Geld, mit dem sie dann wiederum die Partys der Fahnder bezahlten. Auch Geschenke und Waffen erhielten die Beamten.

USA

Drogenfahnder feierten Sexpartys auf Kosten von Kartellen

Dominique Strauss-Kahn und 13 weitere Angeklagte müssen sich in lille wegen organisierter Zuhälterei vor Gericht verantworten

Plädoyers im "Carlton"-Prozess erwartet

Mangel an Beweisen könnte Strauss-Kahn retten

Dominique Strauss-Kahn hat im Prozess um seine Teilnahme an Sex-Partys seine Unschuld betont

Zuhälterei-Prozess

Strauss-Kahn bestreitet jedes "Vergehen und Verbrechen"

Ruby-Prozess

Berlusconi soll tausende Euro an drei Showgirls zahlen

Zweiter Vergewaltigungsvorwurf

Staatsanwälte stellen Verfahren gegen Strauss-Kahn ein

Nach Ergo-Skandal

Auch Zurich-Versicherung prüft Hinweise auf Sexreise

Heimlich aufgenommene Sex-Bilder

Ex-Motorsportboss Mosley eröffnet Schlacht gegen Google

Teil­nah­me an Sex-Partys

Justiz nimmt Ermittlungen gegen Strauss-Kahn auf

"Blutige Straße"

Neuer "Polizeiruf 110" gibt Rätsel auf

Lustreise der Hamburg-Mannheimer

Affären brachten mindestens 500 Kündigungen

Skandalreise der Hamburg-Mannheimer

Sexparty kostete 83.000 Euro

Angebliche Sexpartys

Berlusconis Frauen-Vermittler sitzt ein

Sicherheitskräfte in Kabul

Sexparty entsetzt US-Regierung

10 Jahre Viagra

"Dauerständer, aber keine Lust auf Sex"

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(