HOME

Unwetter: Gewitter legen Verkehr lahm

Gewitter mit heftigen Regenfällen und Hagel hatten in Teilen Baden-Württembergs, Bayerns und Hessens am Wochenende erhebliche Schäden verursacht. Polizei und Feuerwehr waren wegen überfluteter Keller, kleinerer Erdrutsche und umgestürzter Bäume im Dauereinsatz. In der Nacht blieb ein ICE auf der Strecke liegen, in Süddeutschland kam es zu Behinderungen im Bahnverkehr.

Am Samstag waren noch immer einzelne Streckenabschnitte des Fernverkehrsnetzes von und nach Frankfurt wegen umgestürzter Bäume und beschädigter Oberleitungen gesperrt, teilte ein Bahnsprecher mit. "Es wird noch bis zum Mittag Zugausfälle und Verspätungen geben", sagte er am Samstagmorgen.

Gesperrt sind nach Worten des Bahnsprechers zunächst noch die Strecken von Frankfurt nach Aschaffenburg sowie über Fulda und Gießen nach Kassel. Auch der Nahverkehr sei teilweise betroffen. Mehrere Züge erreichten den Angaben zufolge in der Nacht zudem nicht die vorgesehenen Zielbahnhöfe in Süddeutschland, so dass sie auch auf anderen Strecken fehlen. In der Nähe des hessischen Langenselbold war am Freitagabend ein ICE wegen eines Oberleitungsschadens auf freier Strecke stehengeblieben, in Bayern blieben zwei Züge stecken.

Dauereinsatz der Hilfskräfte

Gewitter mit heftigen Regenfällen und Hagel hatten am Freitag in Teilen Baden-Württembergs, Bayerns und Hessens erhebliche Schäden verursacht. Polizei und Feuerwehr waren wegen überfluteter Keller, kleinerer Erdrutsche und umgestürzter Bäume im Dauereinsatz. Im bayrischen Bad Kissingen traf ein Baum ein fahrendes Auto, die beiden Insassen wurden schwer verletzt. Zahlreiche Straßen waren blockiert. Insgesamt gab es vier Verletzte.

Bei Würzburg und Aschaffenburg in Nordbayern standen nach dem Unwetter Straßen unter Wasser oder waren durch umgestürzte Bäume blockiert. In mehreren Gemeinden fiel der Strom aus. Auf einem Campingplatz bei Karlstadt fiel nach Polizeiangaben ein Baum auf einen Wohnwagen. Ein Mann wurde dabei von einem Ast getroffen und brach sich ein Bein. Auf dem Flugplatz Bad Kissingen schleuderte der Sturm ein abgestelltes Flugzeug auf ein anderes. Die Aufräumarbeiten in Bayern dauerten teils die ganze Nacht. "Es sind immer noch Straßen gesperrt, weil Bäume querliegen oder weil sie durch Schlammmassen verschmutzt sind", sagte ein Polizeisprecher am Morgen in Würzburg.

In Heidelberg mussten Hilfskräfte und Polizei zu zahlreichen Einsätzen ausrücken, in Mannheim setzte ein Blitz den Dachstuhl eines Hauses in Brand. In der Umgebung von Stuttgart und im Norden Baden- Württembergs gingen Hunderte Notrufe bei den Einsatzkräften ein. In Hessen war vor allem der Odenwald von Starkregen und Hagel betroffen.

ICE liegengeblieben

Der bei Langenselbold liegengebliebene ICE konnte nach Bahnangaben erst nach mehr als zweieinhalb Stunden von einer Diesellok in einen Bahnhof geschleppt werden, weil umgestürzte Bäume die Gleise blockierten. Die Reisenden mussten so lange in dem Zug ausharren. Auf der gesperrten Strecke blieben nach Berichten von Augenzeugen mehrere weitere ICE stecken, es herrschten teilweise chaotische Zustände. "Die Fahrgäste mussten teilweise auf freier Strecke aussteigen und versuchen nun, in völlig überfüllten Regionalzügen weiterzukommen", berichtete eine Augenzeugin.

In Bayern stoppte ein Oberleitungsschaden zwei ICE mit rund 1000 Passagieren zwischen Laufach und Heigenbrücken im Spessart. Die Bahnstrecke Frankfurt-Würzburg musste daraufhin für mehrere Stunden gesperrt werden, teilte die Polizei mit. Auch in Baden-Württemberg kam es zu Behinderungen, der Betrieb auf Regionalstrecken bei Esslingen und Stuttgart wurde vorübergehend eingestellt.

DPA

Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg