HOME

Vor Gran Canaria: Falscher Alarm: Abgestürzter Flieger war Schlepper mit Kran

Verwirrung um einen angeblichen Flugzeugabsturz vor den Kanaren. Am Nachmittag hieß es, ein Jet sei vor Gran Canaria ins Meer gestürzt. Dann stellte sich heraus: falscher Alarm.

Ein Schiffsmanöver vor der Küste von Gran Canaria hat Aufregung um einen angeblichen Flugzeugabsturz ausgelöst. Ein Passagierflugzeug sei nahe der spanischen Ferieninsel ins Meer gestürzt, meldeten übereinstimmend die staatliche Nachrichtenagentur Efe und der spanische Katastrophenschutz.

Dann stellte sich heraus: Es handelte sich um eine Falschmeldung, wie die spanische Flughafenbehörde Aena mitteilte. Mitarbeiter hätten einen Schlepper mit einem Kran auf dem Meer irrtümlich für eine abgestürzte Maschine gehalten, teilte der Katastrophenschutz mit. Auf Twitter verbreitete Fotos scheinen aus der Ferne tatsächlich ein Flugzeug auf dem Meer zu zeigen. Erst bei näherem Hinsehen wird deutlich, dass es sich um einen Schlepper mit einem Kran handelt.

Offiziell vertritt die Präfektur der Kanareninsel weiterhin die Version, in der Nähe des Flughafens sei ein Schiff in Seenot geraten. Dies habe bei dem staatlichen Rettungsdienst zu einer Verwechselung geführt. Der Vorfall soll sich in Höhe des Küstenortes Jinámar ereignet haben.

kng/dho/DPA/Reuters / DPA / Reuters