HOME
Start vom Cape Canaveral: Weltraumteleskop "Tess" der Nasa hebt ab

"Tess"

Suche nach neuen Planeten: Nasa schickt Weltraumteleskop ins All

Auf der Suche nach neuen Planeten geht dem Weltraumteleskop "Kepler" langsam der Sprit aus. Nun schickt die Nasa Nachfolger "Tess" auf den Weg. Mit dem neuen Teleskop soll die Suchmission deutlich ausgeweitet werden.

Planeten in allen Größen - künstlerische Darstellung der Nasa

Sensationelle Entdeckung

Zweite Erde dabei? "Kepler"-Teleskop erspäht fast 1300 neue Planeten

Wolf 1061c

Potenziell bewohnbarer Planet bei Nachbarsonne entdeckt

Er ist der bislang erdähnlichste Planet: Kepler-452b umkreist eine Sonne, die unserer sehr ähnlich ist.

Historischer Fund

Nasa endeckt "älteren Bruder" der Erde

Von Alexander Meyer-Thoene

Wolkenplanet Gliese 1214b

Super-Erde mit wasserreicher Atmosphäre entdeckt

Astronomische Sensation

Forscher entdecken lebensfreundliche Planeten

Wissenschaftler entdecken Glitzerschatz

Ein Planet aus Diamant

Kepler-20f und Kepler-20e

Astronomen finden bislang kleinste Exoplaneten

50 Planeten entdeckt

Astronomen finden Supererde in bewohnbarer Zone

Neu entdeckter Planet

Der würde sogar in Milch schwimmen

42 Lichtjahre entfernt

Forscher entdecken erdähnlichen Planeten

Exoplaneten

Astronomen entdecken 32 ferne Welten

Video

Forscher träumen von belebten Planeten

Astronomie

Bislang kleinster Exoplanet entdeckt

Kosmos

Astronomen fotografieren Exoplaneten

Weltraum

Erste Bilder von fernen Planeten

Weltraumteleskop "Hubble"

Methan auf fernem Hitze-Planeten

Astronomie

Bislang jüngster Exoplanet entdeckt

Exoplanet entdeckt

Die Krümmung des Lichts

Astronomie

Riesenplanet entdeckt

Astronomie

Exoplanet abgelichtet

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(