HOME

Ministeriums-Gutachten zweifelt an Nutzen von Kieferorthopädie

Berlin - Ein Gutachten im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums kritisiert laut einem Medienbericht eine unzureichende Erforschung des medizinischen Nutzens kieferorthopädischer Behandlungen. Bis heute könne keine einzige Studie beweisen, «ob und welche langfristigen Auswirkungen die kieferorthopädischen Therapien auf die Mundgesundheit» hätten, berichtet «Bild». Das Blatt beruft sich auf Ergebnisse eines neuen Gutachtens, das das Forschungsinstitut IGES erstellt hat.

Trägerrakete mit der "Parker Solar Probe"

Nasa-Sonde zur Erforschung der Sonnen-Atmosphäre gestartet

Trägerrakete mit Parker-Sonde am Cape Canaveral

Nasa verschiebt Start der Sonde zur Erforschung der Sonnen-Atmosphäre

Das Vernichtungslager Auschwitz nach der Befreiung durch die Rote Armee
Pressestimmen

Debatte über Neuregelung

Polen nach Holocaust-Gesetz in der Kritik: "Das Ende für die Erforschung der Vergangenheit"

Ein grünes Sumpf-Monster im VR-Spiel Sea Hero Quest wird mit einem Hot Dog beschossen

VR-Spiel

Daddeln gegen Demenz: Dieses Spiel rettet graue Zellen

Weihnachtssterne gibt es in vielen Farben, der beliebteste ist aber immer noch ganz klassisch rot

Dichte Blätter, knallige Farben

So züchtet man den perfekten Weihnachtsstern

Pinkeldauer und intensives Küssen: Ig-Nobelpreise an der Universitä Harvard zum 25. Mal für kuriose Forschungsprojekte verliehen

Jubiläum einer Kult-Gala

Pinkeldauer und intensives Küssen: Harvard verleiht kuriose Nobelpreise

Versuchs-Weinberg in Geisenheim

Wirkung des Klimawandels

Warum Wein künftig anders schmecken wird

Fünf erstaunliche Fakten

Die unbewusste Macht der Berührung

Interview mit Haptik-Experten

Wie Berührung auf uns wirkt

Lutz Dirksen ist Biologe, vor 14 Jahren promovierte er über Anakondas. Seither widmete sich der Berliner in zahlreichen Expeditionen, Studien und Büchern der Erforschung der Riesenschlange.

Experte über "Eaten Alive"

Kein Tierschutz, null Wissenschaft, Sensation pur

Von Mirja Hammer
Menschen in Melbourne nehmen an der Ice Bucket Challenge teil, um auf die Nervenkrankeit ALS hinzuweisen. Aber brauchen andere Krankheiten nicht auch Aufmerksamkeit und Spenden - vielleicht sogar viel dringender?

Ice Bucket Challenge

ALS und Co.: Spenden wir für die "richtigen" Krankheiten?

Von Laura-Lena Förster

stern-Interview

Umwelthilfe warnt vor unerforschten Fracking-Folgen

Doodle zu Maria Sibylla Merian

Von der Raupe zum Schmetterling

EU fördert Forschung an seltenen Krankheiten

Fossilienfunde in Nordkenia

Forscher entdecken bisher unbekannte Menschenarten

"Wir sind auf dem Mars"

Nasa jubelt - "Curiosity" sendet Fotos

Riesenpandas

Gene sollen Sex-Unlust erklären

Raumsonde

"Deep Impact" geparkt

Nikotin

Suchtfaktor "alpha4"

Bekanntgabe der Preisträger

Medizin-Nobelpreis vergeben

Arbeitszeit

Deutsche arbeiten länger als behauptet

Neurobiologie

Bei Angst ticken zwei Hirnregionen gleich

SARS

China und Deutschland wollen gemeinsam forschen