Wirtschaft Streit um Hamburger Hafen – von bösen Chinesen und dem "lieben Sultan"

Robert Habeck (r.) und Peter Tschentscher (l.) mit dem Industrieminister aus den Vereinigten Arabischen Emiraten
Robert Habeck (r.) und Peter Tschentscher (l.) mit dem Industrieminister aus den Vereinigten Arabischen Emiraten
© Marcus Brandt / DPA
Der Streit um die Beteiligung des chinesischen Staatskonzerns Cosco an einem Hamburger Container-Terminal zeigt, wie zerbrechlich unser Wohlstand ist.

Es ist noch nicht lange her, dass chinesische Investitionen in Deutschland gefeiert wurden – als Beweis dafür, dass es brummt, dass es attraktiv ist, hier Geschäfte zu machen. Der Exportweltmeister öffnete alle Türen, denn niemand ist so interessiert daran wie die Deutschen, dass der Handel frei ist und grenzenlos.  

Mehr zum Thema

Newsticker