HOME

Ex-Präsidenten unter sich: Bill Clinton besucht Bush senior und der trägt extra Clinton-Socken

Politisch haben George Bush und Bill Clinton nicht viel gemeinsam, persönlich aber verstehen sich die beiden Ex-US-Präsidenten hervorragend. Als Bush Besuch von seinem Nachfolger bekam, gab es zur Feier des Tages sogar Bill-Clinton-Strümpfe.

Bush Clinton Socken

Der alte Präsident und die Clinton-Socke: Ex-US-Staatsoberhaupt George Bush sen. (l.) erfreut Amtsnachfolger Bill Clinton mit der Wahl seiner Strümpfe

DPA

Auch wenn sie politisch mitunter Welten trennen, im Großen und Ganzen verstehen sich Ex-US-Präsidenten ganz gut – jedenfalls wenn sie nicht mehr im Amt sind. George W. Bush etwa pflegt mit Barack Obama ein schon fast freundschaftliches Verhältnis und schätzt an dessen Gattin Michelle, dass sie beide den gleichen Humor haben. Auch Bill Clinton und dessen Vorgänger George Bush senior verbindet offenbar mehr als nur das gleiche Amt.

Zum Glück hatte er Bill-Clinton-Socken parat

Der Demokrat Clinton, der Bush 1992 bei der Präsidentschaftswahl besiegte, hat seinen "guten Freund", den schwerkranken Präsidenten Nummer 41 auf dessen Anwesen in Kennebunkport, Maine, einen Besuch abgestattet. Dabei trug Bush senior ein Paar seiner oft eigenwilligen Socken. Genauer: Socken mit dem Antlitz seines Nachfolgers als Motiv. "Zum Glück hatte ich für den Anlass ein frisch gewaschenes Paar Clinton-Socken parat", schrieb der Ex-Präsident auf Twitter unter einem Foto, das zwei breit grinsende Ex-Staatsoberhäupter zeigt.

George Bush gehört zu den Polit-Prominenten, die ein Faible für "Themen-Socken" haben. Auf der Beerdigung seiner Frau Barbara im April dieses Jahres trug der im Rollstuhl sitzende Witwer Strümpfe mit Buch-Motiv. Er wollte damit an die Literatur-Begeisterung seiner verstorbenen Gattin erinnern. Die Textilien stammten übrigens von einem Anfang 20-Jährigen mit Down-Syndrom, der zusammen mit seinem Vater einen Handel mit "bunten Spaßsocken" betreibt und den Ex-Präsidenten damit beschenkt hatte.

Auch Justin Trudeau ist großer Socken-Fan

Auch andere Politiker nutzen die Fußbekleidung, um ab und an persönliche Statements abzugeben. Kanadas Regierungschef Justin Trudeau ist für seine bunten Strümpfe bekannt. Beim Weltwirtschaftsforum in Davos im Februar trug er etwa lilafarbene Socken mit Quietsche-Enten-Motiv. Und, als ob es das normalste Kleidungstück der Welt sei, lugten bei ihm bei einer Globalisierungskonferenz vor einem Jahr Chewbacca-Strümpfe unter der Anzughose hervor. Es war nur ein Paar aus einer ganzen Reihe von Star-Wars-Socken, die der Kanadier sein eigen nennt.

Charity-Event für Sturmopfer: Fünf US-Präsidenten auf einer Bühne - nur einer fehlt
nik