HOME

Neujahrs-Vorsätze: Donald Trump fährt seiner Frau über den Mund, als sie sich "Weltfrieden" wünscht

Auch Staatsoberhäupter mit Einfluss und ihre Familien haben gute Vorsätze. Melania Trump etwa wünscht sich "Frieden auf Erden" und wird deswegen von ihrem Mann, dem US-Präsidenten abgekanzelt. Aber nicht, weil Donald Trump sich was anderes wünschte.

Donald und Melania Trump

Donald und Melania Trump auf dem Weg zur Silvester-Feier in Mar-a-Lago

AFP

Das neue Jahr beginnt für Donald Trump, wie das alte geendet ist: mit eingem außenpolitischem Ärger. So denkt Nordkorea laut über Atomwaffen- und Raketentests nach — obwohl der US-Präsident sein gutes Verhältnis zum dortigen Machthaber Kim Jong Un beschwört — und in Bagdad wird die US-Botschaft von gewaltbereiten Demonstranten belagert, mutmaßlich angestachelt vom Erzfeind Iran. Was also liegt für die Familie des US-Präsidenten näher, als das sich der Mann um Weltfrieden kümmert? "Frieden auf der Welt" jedenfalls ist Melania Trumps Vorsatz für das neue Jahr. Das verriet sie vor Journalisten und wurde in genau diesem Moment dafür vom Gatten abgekanzelt.

Geschmückter Tannenbaum

Und was hat sich Donald Trump vorgenommen?

Eigentlich begann diese fremdschämige Szene ganz harmlos. Donald und Melania Trump waren festlich gekleidet auf den Weg zur Silvester-Feier im Familienanwesen Mar-a-Lago in Florida. Einige Reporter stellten kurz ein paar Fragen, unter anderen eben die nach den guten Vorsätzen. Als sie von Weltfrieden spricht, fällt er ihr ins Wort, nuschelt etwas wie "Ja, ist ja richtig", aber "ich glaube nicht, dass man Vorsätze laut aussprechen darf". Melania lässt die öffentliche Zurechtweisung eisern lächelnd über sich ergehen, wie auf Videos zu sehen ist.

Über seine eigenen Vorhaben schweigt sich der US-Präsident vielsagend aus: "Ich möchte nichts über meine Vorsätze sagen, weil sie sonst verhext sind. Aber ich kann ihnen sagen, dass es ein guter Vorsatz ist, und dass es ein Vorsatz für unser Land ist." Ob der Familienfrieden im Laufe des Abends in Schieflage geraten war, ist nicht überliefert. Wohl aber, dass er am Neujahrstag unter dem Hinweis "unsere großartige First Lady" ein zweiminütiges Video von ihr auf Twitter weiterverbreitet hat. Darin zu sehen: vor allem ihre Wohltätigkeitsauftritte.

PS.: Einige Psychologen raten übrigens dazu, Vorsätze (am besten vor einem Spiegel) laut auszusprechen. Das soll die Wahrscheinlichkeit erhöhen, die Vorhaben auch tatsächlich umzusetzen.

Quellen: Express.co.uk, Donald Trump auf Twitter, "Fitbook"

nik