HOME

Wahlablauf: Europawahl 2019: So sieht der Stimmzettel aus und so setzen Sie ihr Kreuz richtig

Die diesjährige Europawahl ist eine richtungsweisende Wahl für alle Europäer. Da sich das Prozedere der Europawahl ein wenig anders gestaltet, als bei Landtags- oder Bundestagswahlen, sollten Sie alles über den Ablauf der Wahl sowie den Aufbau des Stimmzettels wissen.

Europawahl Stimmzettel

Ein Stimmzettel zur Europawahl für das Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Christdemokraten führen die Liste an.

Picture Alliance

Hat Europa eine Zukunft? Und wenn ja, wie sieht sie aus? Zwei Fragen, die nach dem 26. Mai zumindest vorerst beantwortet werden können, wenn alle Wahlberechtigten aus ganz Europa ein neues EU-Parlament gewählt haben. Wenn Sie wollen, dass Ihre "Stimme für Europa" auch zählt, sollten Sie einige Dinge beachten, bevor Sie den Stimmzettel ausfüllen. Im Gegensatz zu den Wahlen auf nationaler Ebene, gibt es nämlich kleine Unterschiede bei dem Ablauf der Wahlen auf europäischer Ebene. Zudem ist es auch für die circa fünf Millionen Erstwähler in Deutschland wichtig, dass ihre Wahl ordnungsgemäß abläuft und die Stimme am Ende auch ihre Gültigkeit behält.

Was wählen die Wahlberechtigten am 26. Mai?

Wahlberechtigte – also alle volljährigen Europäer – wählen am Sonntag die Vertreter ihres eigenen Landes, die wiederum die Interessen der Bürger im EU-Parlament vertreten sollen. Insgesamt werden 96 Sitze im Parlament an deutsche Politiker vergeben. Zusammengerechnet gibt es 751 Sitze im Europa-Parlament, die sich in unterschiedlicher Anzahl aus den verschiedenen Mitgliedsstaaten zusammen addieren. 

Alle wahlberechtigten Bundesbürger werden bei der Europawahl im Gegensatz zu nationalen Wahlen nur eine Stimme abgeben können. Während man auf nationaler Ebene jeweils Partei und Kandidaten einzeln wählt, kann man bei den EU-Wahlen lediglich die Parteien wählen, eine sogenannte geschlossene Wahlliste, die die Parteien vorher festlegen. Wenn man also aus Versehen mehrere Kreuze setzt, wird der Stimmzettel als ungültig gewertet. 

So sieht der Wahlzettel bei der Europawahl 2019 aus

Die Reihenfolge der gelisteten Parteien gestaltet sich von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. So kann es sein, dass der Wahlzettel in Hamburg anders aufgebaut ist, als in Nordrhein-Westfalen. Die Reihenfolge der Parteien richtet sich nach den Wahlergebnissen der vergangenen Wahl. Stellen sich Parteien auf, die bei der letzten Wahl im Jahr 2014 noch nicht angetreten sind, werden sie in alphabetischer Reihenfolge nach den großen Parteien aufgelistet.

Die Kästchen, in denen Sie ihr Kreuz setzen, befinden sich rechts neben den zur Wahl aufgestellten Personen und unterhalb der fett gedruckten Parteinamen. Ihre Wahlunterlagen bekommen Sie in ausreichendem Abstand vor dem Wahltag postalisch an die Adresse, an der Sie gemeldet sind, zugesendet. Mit diesen Unterlagen gehen Sie entweder zu ihren kommunalen Wahlstellen, oder beantragen Briefwahl und schicken den Stimmzettel ausgefüllt wieder zurück. Haben Sie bis spätestens 21 Tage vor der Wahl noch keine Unterlagen erhalten, sollten Sie sich mit Ihrer Gemeinde in Verbindung setzen und in Erfahrung bringen, ob Sie auch ordnungsgemäß im Wahlverzeichnis stehen.

In der interaktiven Grafik des stern können Sie aktuelle Hochrechnungen, Koalitionsrechner und weitere Statistiken verfolgen und sind somit auf dem aktuellsten Stand für die Europawahl 2019. Ein Novum in diesem Jahr ist, dass der vor allem bei Erstwählern beliebte "Wahl-O-Mat" gerichtlich untersagt wurde und in der jetzigen Form online nicht mehr präsent sein darf. Wer trotzdem die Standpunkte der deutschen Parteien zu den wichtigsten Kernfragen Europas vergleichen möchte, kann das unter diesem Link tun.

Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung

 


fk