HOME

Österreich: Kopftuch-Verbot an Schulen: Österreichs Regierung will auch gegen Lehrerinnen vorgehen

Österreichs Regierung will Kopftücher aus Kindergärten und Schulen verbannen. Die Opposition hält das Vorhaben für reinen Aktionismus.

Österreichs Vizekanzler Heinz-Christian Strache will das Kopftuchverbot auch für Lehrerinnen durchsetzen.

Österreichs Vizekanzler Heinz-Christian Strache will das Kopftuchverbot auch für Lehrerinnen durchsetzen.

DPA

Kopftücher und kein Ende der Diskussion: Bereits im vergangenen Jahr hatte Österreichs Regierung mit einem Vorstoß für Furore gesorgt, nun ist das Thema erneut auf der Agenda. Nicht nur in Kindergärten soll in Zukunft ein Kopftuchverbot für Mädchen gelten, auch Lehrerinnen könnten Strafen drohen, wenn sie Kopftuch tragen sollten.

Heinz-Christian Strache freut sich über den Vorstoß

Wie das Nachrichtenportal OE24 erfahren haben will, könne sich der Bildungsminister der konservativen ÖVP mit dieser Idee anfreunden. Der Chef vom rechtsnationalen Regierungspartner FPÖ, Heinz-Christian Strache, zeigt sich mehr als begeistert. "Die FPÖ hat sich in der Vergangenheit schon für ein Kopftuchverbot generell in öffentlichen Schulen und im öffentlichen Dienst ausgesprochen", sagte Strache OE24.

Mit der ÖVP habe man sich aber bislang nur auf ein Verbot für Mädchen in Kindergarten und Volksschule einigen können. "Ich freue mich hier über jede Ausweitung." Er will das Verbot schon in diesem Sommer durchsetzen.

In Österreich ist ein offener Streit ausgebrochen

Doch wie OE24 berichtet, kündigt sich bereits der Widerstand bei den Bundesländern an, in denen die SPÖ regiert. Denn die müssten per Abmachung die Verbote umsetzen. So erkenne der SPÖ-Landeshauptmann von Kärnten nur ein "einfach zu durchschauendes Ablenkungsmanöver". Ähnlich äußert sich sein Amtskollege im Burgenland, Hans Niessl: Es gebe kaum Kinder mit Kopftüchern in den Kindergärten. Beide wünschen sich stattdessen ein Gesamtpaket für Integra­tion. Die steirische Landes­rätin Ursula Lackner fordert einen Ausbau der Schulsozialarbeit ein.

Der Kampf gegen die Kopftücher ist eines der größten innenpolitischen Projekte des Kabinetts. In der Gesellschaft Österreichs ist deshalb eine heftige Debatte ausgebrochen. Kritiker sehen einen Angriff auf die Religionsfreiheit. Andere wiederum betonen, dass die Kopftücher ein erster Schritt für viele Mädchen wären, in einen reaktionären Islam abzurutschen, der sich schwerlich mit der Verfassung decke.

sos
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(