HOME
Sebastian Kurz und Minister bei der Vereidigung

ÖVP-Grüne-Koalition

Altkanzler und Neu-Regierungschef mit 33 Jahren: Sebastian Kurz regiert wieder Österreich

Die Koalition mit der SPÖ hatte er beendet, das Bündnis mit der FPÖ zerbrach an der Ibiza-Affäre, nun probiert es Sebastian Kurz mit den Grünen. Der 33-Jährige Kanzler startet nun das ÖVP-Grünen-Experiment mit der Vereidigung.

Kurz und Kogler in Wien

Einigung in Wien

ÖVP und Grüne in Österreich stellen Regierungsprogramm vor

Oliver Welke sitzt am Moderationspult, neben ihm steht der "goldene Vollpfosten"

Jahresrückblick der "heute-show"

Wenn es "goldene Vollpfosten" regnet und Max Mutzke ein Lied für Andreas Scheuer singt

Heinz-Christian Strache  spricht in Mikrofone

Österreich

Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache und die dubiosen Bargeldbündel im Auto

Jan Böhmermann

"Neo Magazin Royale"

Böhmermann verabschiedet seine Show - und es bleiben die Aufreger

Kannte das Ibiza-Video schon vor dessen Veröffentlichung: Satiriker Jan Böhmermann

Jan Böhmermann

Ibiza-Affäre wird zum Film

Philippa Strache sitzt bei der ersten Sitzung des neuen Parlaments als fraktionslose Abgeordnete im Saal

Philippa Strache

Darum ist die Frau von Heinz-Christian Strache bei der FPÖ in Ungnade gefallen

Heinz-Christian Strache, ehemaliger Parteichef der FPÖ

Ex-FPÖ-Parteichef

Heinz-Christian Strache, vom rechten Star zum veritablen Problemfall

Österreichischer Ex-Vizekanzler Strache zieht sich aus Politik zurück

Heinz-Christian Strache, ehemaliger FPÖ-Parteichef

Nach Wahldebakel in Österreich

Ex-FPÖ-Chef Strache zieht sich nach schwerwiegenden Skandalen aus Politik zurück

FPÖ Obmann Norbert Hofer bei der FPÖ Wahlfeier im Rahmen der Nationalratswahl am Sonntag, 29. September 2019, in Wien

Wahlen in Österreich

"Kronen Zeitung" verhöhnt die FPÖ – mit nur einem Wort

Von Steven Montero
Der alte, neue Kanzler Österreichs: Sebastian Kurz

Mehrheit mit den Grünen?

Kurz will nach Sieg bei Österreich-Wahl mit allen Parteien reden

Sebastian Kurz spricht zu den Medien, nachdem er seine Stimme abgegeben hat

Wahl in Österreich

Sebastian Kurz und die ÖVP triumphieren, FPÖ stürzt ab

Österreichisches Parlamantsgebäude in Wien
Fragen und Antworten

Nationalratswahl am Sonntag

10.180 Wahllokale, dutzende TV-Duelle und eine Bierpartei – das Wichtigste zur Österreich-Wahl

Von Daniel Wüstenberg
Donald Trump und Wolodimir Selenskyj
+++ Ticker +++

News von heute

Anonymer Informant in Trumps Ukraine-Affäre arbeitet für CIA

Sebastian Kurz mit Unterstützern auf einem Wanderweg

Österreich

Selfies und Körperkontakt: Der stern hat ÖVP-Chef Sebastian Kurz im Wahlkampf begleitet

Wahlkampfplakate der FPÖ und ÖVP in Österreich

Vorwurf der Wahlkampf-Spionage

Österreich sieht doppelt: Welche Partei spricht denn jetzt "unsere Sprache"?

Der ehemalige österreichische Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ)

"SZ"-Journalisten über Ibiza-Affäre

Angeblich reiche Russin, die FPÖ-Chef Strache in die Falle lockte, soll dafür kein Geld bekommen haben

Der ehemalige österreichische Vizekanzler Heinz-Christian Strache spricht in einer Villa auf Ibiza mit der angeblichen Nichte eines russischen Oligarchen über Parteispenden, die Übernahme der Kronen Zeitung und die Vergabe von Staatsaufträgen.

Ibiza-Video

Fast 100 Tage nach seinem Fall bastelt Ex-FPÖ-Chef HC Strache schon wieder an seinem Comeback

Österreichs Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache

Verdacht der Bestechung und Bestechlichkeit

Österreich: Razzien bei Ex-Vizekanzler Strache und Ex-FPÖ-Fraktionschef Gudenus

Heinz-Christian Strache hat sein erstes TV-Interview seit der Ibiza-Affäre gegeben

TV-Interview nach Ibiza-Affäre

H.C. Strache bricht sein Schweigen und wirft früherem Bundeskanzler Kurz Wortbruch vor

Sebastian Kurz

Ibiza-Affäre weitet sich aus

Vernichtung von Beweismitteln: Österreichs Justiz ermittelt gegen Ex-Mitarbeiter von Kanzler Kurz

Glühende Kohle liegt auf einem Metallsieb über dem Tabak im Kopf einer Wasserpfeife in einer Shisha-Bar

Spätfolgen der Strache-Affäre

Österreich macht seine Shisha-Bars platt – schuld ist das "Ibiza-Video"

Ex-Vizekanzler Heinz Christian Strache (FPÖ) während einer Pressekonferenz nach dem Veröffentlichen des "Ibiza-Videos"

Ibiza-Skandal

Ibiza-Affäre um illegale Parteispenden in Österreich weitet sich aus

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?