HOME

Irak: Trainingsplatz für Terroristen

Ein Bericht des amerikanischen Geheimdienstes CIA kommt zu dem Schluss, dass der Irak zu einem Magneten für Terroristen geworden ist. Langfristig könnte von hier aus sogar al Kaida als führendes Terror-Netzwerk abgelöst werden.

Der Irak hat nach Einschätzung von Geheimdienstexperten Afghanistan als "Trainingsplatz" für die nächste Generation "professionalisierter" Terroristen abgelöst. Sie fänden im Irak Gelegenheit zum Üben, Rekrutieren neuer Kräfte und zur Verbesserung ihrer Fähigkeiten, heißt es nach US-Medienberichten vom Freitag in einem Bericht des National Intelligence Council, einer Denkfabrik für den Geheimdienst CIA.

Der Irak sei derzeit ein Magnet für internationalen Terrorismus, stellt das Gremium in seiner über 100 Seiten umfassenden Analyse der Sicherheitslage in den nächsten 15 Jahren fest. Es sei zu erwarten, dass Terroristen, die im Irak überlebten, sich im Laufe der Zeit auf andere Länder verteilten. Diese "erfahrenen Überlebenden" könnten in naher Zukunft die derzeitigen Führer der Terrororganisation al Kaida ablösen und "im internationalen Terrorismus eine Hauptrolle übernehmen". Generell sagen die CIA-Berater voraus, dass al Kaida bis 2020 durch "ähnlich inspirierte, aber diffusere islamische Extremistengruppen" ersetzt werde.

US-Präsident George W. Bush hatte in der Vergangenheit immer wieder betont, dass der Irakkrieg eine "Schlüsselbedeutung" im globalen Kampf gegen den Terror habe. Die Expertengruppe stellt hingegen heraus, dass das Kriegschaos Terroristen geholfen habe, im Irak Zuflucht zu finden.

DPA / DPA
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.