HOME

Iranischer Oppositionssprecher: "Chamenei ist geldgierig und korrupt"

Wie ist die Lage im Iran? Der religiöse Führer sei korrupt, der Präsident am Ende und das Mullah-Regime existiere kein Jahr mehr. Im stern.de-Interview behauptet das zumindest der Exil-Oppositionelle und Mussawi-Vertraute Mohsen Makhmalbaf.

Herr Makhmalbaf, als sie jung waren, haben sie die islamische Revolution unterstützt. Warum?
Ja, da war ich 17 Jahre alt und wollte, wie die junge Generation heute auch, ein völlig korruptes System stürzen. Ich war aber schon nach fünf Jahren enttäuscht. Heute, nach über 30 Jahren, mache ich mir keinerlei Illusionen mehr.

Warum waren Sie enttäuscht?
Anfangs dachten wir, die Idee der islamischen Revolution sei gut, Khomeini sei gut, das Problem seien nur die Leute in seiner Umgebung. Aber das hat sich schnell geändert, denn wir Künstler haben besonders schnell spüren müssen, dass man mit dieser Ideologie keine Freiheit erreichen kann. Wir wussten schon nach wenigen Jahren: diese Revolution geht in eine falsche Richtung. Die neuen Herrscher stecken das Geld genauso in die Tasche wie die Herrscher vorher. Ein König musste gehen, der Schah, und die nächste Königsfamilie kommt und steckt noch mehr Geld in ihre Taschen als die zuvor. Das waren oft Leute, die aus ganz armen Verhältnissen kamen. Wie Ahmadinedschad ...

Man hört wenig von ihm, was ist los mit ihm?
Der spielt keine Rolle mehr, er ist nur ein Sprachrohr des wirklichen Herrschers Chamenei. Seit der ihn als Präsident bestätigt hat, richtet sich der Protest nur noch gegen Chamenei selbst.

Ist der auch korrupt?
Alle reden dauernd über die Reichtümer von Ahmadinedschad und Rafsanjani, aber über Chamenei wird nicht geredet, dabei macht der das ganz große Geld. Wenn Waffen von Russland oder China gekauft werden, sind das Milliardengeschäfte, die alle von ihm und seinem Clan kontrolliert werden. Und die Milliarden für das Öl, das dafür geliefert wird, gehen ebenfalls durch seine Kassen.

Wissen die Iraner das?
Leider nicht. Chamenei gibt sich gern als der bescheiden lebende, genügsame religiöse Führer. Wie früher Khomeini. In Wahrheit ist er ein völlig korrupter, geldgieriger Diktator, der für sich und seine Familie mindestens 36 Milliarden Dollar abgezweigt hat.

Woher wissen Sie das?
Ich habe auf meiner , der basiert auf Aussagen von geflüchteten Geheimdienstleuten und ehemaligen Mitarbeitern. Die berichten, was am Hofe Chameneis wirklich los ist. Chamenei besitzt eigene Fracht-Flugzeuge für seine 1200 Rennpferde. Er hat einen Airbus für sich und eine größere Boeing für seine Familie, er besitzt mehrere gepanzerte Hubschrauber. Er lebt in sechs Palästen, die sich der Schah einst hat bauen lassen. Er lässt sich den Kaviar und besondere Fische direkt vom Kaspischen Meer einfliegen. In den USA hat er sich für 500 000 Dollar ein Gerät besorgt, das sein Essen auf Gift untersucht.

Können die Massenverhaftungen der letzten Tage die grüne Bewegung stoppen?
Niemals. Die "Grüne Bewegung" basiert nicht auf einzelnen Führern, sie basiert auf einer ganzen Generation. Wer kann Millionen junger Leute verhaften? Die jungen Iraner wollen nicht länger warten, die wollen nicht Demokratie in hundert Jahren, die wollen sie jetzt sofort. Und ihre Forderungen werden immer stärker, jetzt will man nicht mehr nur ein paar Leute stürzen, jetzt wollen viele das ganze System stürzen. Ich glaube auch: In einem Jahr spätestens wird dieses Regime zerstört sein.

Wir im Westen glauben, dass die Macht von Ahmadinedschad auf der Unterstützung durch die Armen beruht. Stimmt das?
Nein, überhaupt nicht. Das ist ein Fehler, den die ausländischen Journalisten immer wieder verbreiten. Die Einkünfte aus dem Öl sind unter ihm um das Vierfache gestiegen, aber bei den armen Leuten ist davon nichts angekommen, im Gegenteil, unter ihm wurde es immer weniger und das Leben ist immer teurer geworden. Wo ist das Geld geblieben?

Gerade hat man wieder Zehntausende für ihn auf die Straße gehen sehen. Was sind das für Leute?
Das sind nichts als bezahlte Komparsen, wie in einem Film. Die kriegen Geld dafür, dass sie auf der Straße jubeln.

Aus aufgetaucht, auf dem zu sehen ist, wie eine wütende Menge Polizisten attackiert und zwei Männer vom Galgen holt, die wegen Waffenbesitzes gehängt werden sollten. Was sagt diese Reaktion über Stimmung im Iran?
Vor einem halben Jahr hätten die Leute noch stumm dabei gestanden und zugeschaut, wie die beiden aufgehängt werden. Aber mittlerweile ist der Hass auf die Polizei so groß, dass man sich nichts mehr gefallen lässt. Bezeichnend ist auch, dass die Filmsequenz sofort auf Facebook gelandet ist. Dort erreicht man die Menschen gezielter als auf Youtube. Facebook ist mittlerweile die wichtigste Informationsbörse im Iran geworden.

Offiziell heißt es, die beiden zum Tode Verurteilten seien später wieder gefangen und doch noch hingerichtet worden. Ist diese Aussage glaubwürdig?
Nein, ich glaube eher, dass es Propaganda des Regimes ist.

Welche Rolle spielt Religion heute im Iran? Ist sie noch so mächtig wie vor 30 Jahren?
Überhaupt nicht. Die Länder rundherum werden immer religiöser, aber im Iran ist es genau anders herum: Wir haben unsere fürchterliche Erfahrung mit Religion in der Politik gemacht. Viele Leute haben jetzt genug davon, sie finden, dass Religion eine Privatangelegenheit ist und dass der Islam sich von der Politik fern halten muss. Eine unserer Hauptforderungen ist: Die Politik darf sich nicht auf religiöse Macht stützen, unser Ziel ist die Säkularisierung.

Ist das nur ein schöner Traum oder hat das eine Chance auf Verwirklichung?
Wir sind überzeugt davon, dass wir eine echte Chance haben. Nach 30 Jahren von religiöser Schreckensherrschaft, nach Terror im Namen Gottes, nach Vergewaltigungen in den Gefängnissen, hat der Ruf der Religion bei uns stark gelitten. Jeden Tag, den diese Diktatur andauert, entfernt sich der Iran weiter von der Religion. Jeder Tag ihrer Herrschaft bringt uns der Säkularisierung näher.

Wenn Israel morgen die iranischen Atomanlagen angriffe, wie würde die Bevölkerung reagieren?
Wir wollen keine Atombombe, nur Chamenei will die. Aber wenn Israel uns angreift, wäre es eine direkte Unterstützung für Chamenei, dann könnte der das Volk wieder hinter sich bringen, denn keiner will von Israel attackiert werden.

Und was halten Sie von härteren Sanktionen?
Eine Art intelligenter Sanktionen halten wir auch für gut. Sanktionen, die das Regime treffen, die Revolutionären Garden. Das sind die Leute, die das Volk aussaugen, die alles kontrollieren. Damit wären die Iraner einverstanden. Aber wenn scharfe Sanktionen gegen das ganze Volk verhängt würden, würden sich die meisten sagen: Die Regierung bringt uns um, und das Ausland bestraft uns auch noch dafür.

Was unterscheidet die Bewegung heute von der vor 30 Jahren, die auch das verhasste System stürzen wollte?
Damals wussten wir nur, was wir nicht wollten, und das war der Schah und sein korruptes System. Heute wissen wir genau, was wir wollen: Demokratie.

Claus Lutterbeck
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(