VG-Wort Pixel

Hip-Hop im US-Wahlkampf "Sleepy Joe"? Von wegen! – Biden bringt Battlerap-Video

Sehen Sie im Video: Joe Biden bringt Battlerap-Video im Wahlkampf – mit eindeutiger Botschaft.


Dass im US-Wahlkampf rhetorisch mit harten Bandagen gekämpft wird, ist kein Geheimnis.


Jetzt schalten sich zwei New Yorker Battlerapper in das Geschehen ein.


Die im Wortgefecht erprobten Hip-Hop-Musiker Charlie Clips und DNA treten in einem Wahlwerbespot des demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden auf – jedoch nicht um schlagfertige Beleidigungen auszutauschen, sondern, um zu betonen, wie wichtig es ist, wählen zu gehen.


„Weißt du, warum ich nicht wählen gehe? Weil ich als schwarzer Mann das Gefühl habe, dass es keine Hoffnung gibt. Unser Präsident sagt Leuten, dass sie zurück nach China gehen sollen, er hält das Coronavirus für einen Witz. Und das ist der Teil, der mir Angst macht: Wenn du einen Präsidenten wählst, sollte es ein Knockout sein, aber warum macht mich diese Situation nicht zu Tyson? Wenn du die Antworten hast, die mich von diesem dunklen Pfad abbringen, erleuchte mich!“


„Biden hat einen Plan für Afroamerikaner, wir haben es hier nicht mit einem Durchschnittstypen zu tun. Ich sehe genau, wie du mich gerade ansiehst und du weißt, in welche Richtung das geht. Für vier Jahre hatten wir Trump im Amt und wir haben das Beste daraus gemacht, aber jetzt haben wir endlich jemanden, der im Amt sein könnte, der uns die Chance gi, Hausbesitzer zu werden.“


Biden postet das Video auf seinem Youtube-Kanal. Innerhalb weniger Tage wird der Clip mehr als 147.000 Mal aufgerufen.


Am Ende des rund vierminütigen Videos springt der verbitterte Nichtwähler Charlie Clips auf die in Reimform vorgetragenen Argumente seines Gegenübers an.


„Das Ziel ist es, Donald aus dem Amt zu bekommen und seine Kampagne zu übertrumpfen.“


„Weißt du, bevor du mich angerufen hast, hatte ich ehrlich gesagt keine Hoffnung, doch wenn Biden und Harris genau das machen, was du sagst, werde ich wählen gehen.“                                                                 
Mehr
Dass im US-Wahlkampf rhetorisch mit harten Bandagen gekämpft wird, ist kein Geheimnis. Jetzt schalten sich zwei New Yorker Battlerapper in das Geschehen ein.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker