HOME
Der ehemaliger Fußballer Davide Iovinella

Ungewöhnlicher Karriere-Weg

Fußballprofi hängt Schuhe an den Nagel – und wird Pornostar

Ein Fußballer, der vorzeitig seine Karriere beendet, ist keine Seltenheit. Das beweist nicht zuletzt Tim Wiese. Dass so ein vorzeitiges Karriereende aber dennoch ungewöhnlich sein kann, beweist nun ein italienischer Fußballer. Der hängte seine Schuhe an den Nagel, um Pornostar zu werden.

Ein Paar hält sich an den Händen, ein Ehering ist zu sehen. Die Grünen schlagen eine Alternative zur Ehe vor.

"Pakt für das Zusammenleben"

So funktioniert die Ehe-Alternative der Grünen

cebit Drohne 2017

Technologiemesse

CeBIT-Chef: Datensicherheit und Drohnen im Messe-Fokus

Nicht jeder bekommt eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Hier kann eine Unfallversicherung helfen.

Unfallversicherung

Police mit Tücken

Zum umstrittenen Freihandelabkommen TTIP äußerte sich die EU-Kommissarin Cecilia Malmström inoffiziell: Sie will wohl Inverstorenschutz ablehnen

EU

Bei TTIP ist neue Kommissarin Malmström bereit zu Kurswechsel

Bundesliga-Teamcheck: VfB Stuttgart

Alles auf Attacke - mit ganz viel Absicherung

Von Dieter Hoß

Europas Schuldenkrise

Dramatische Tage im Überblick

Dax- und Euro-Talfahrt

Euro-Finanzminister beraten über Weg für Italien

Humanitär-Aktion in Libyen

Berlin bringt Bodeneinsatz deutscher Soldaten ins Spiel

Humanitär-Mission

Opposition kritisiert Libyen-Schlingerkurs

Großaktionär

Post steht vor Einstieg bei Deutscher Bank

BGH

Bessere Absicherung für Unverheiratete

Bei vielen Versicherungen ist ein Fahrrad nur eingeschränkt abgesichert

Fahrradversicherung

Die Policen gegen Drahtesel-Diebe

Heiligendamm

SPD kritisiert Tornadoeinsatz bei G8-Gipfel

Unfall- oder Berufsunfähigkeitsversicherung

Risiko 3: Unfall & Arbeit

Kongo-Einsatz

Soldaten sind Weihnachten zurück

Entscheidung

EU billigt Kongo-Einsatz

Schutztruppe

EU beschließt offiziell Kongo-Einsatz

Simbabwe

Machtmonopolist Mugabe

Studiengebühren

"Kein Talent darf verloren gehen"

Banksektor

Sparkassen rüsten sich fürs Ende der Staatshaftung