HOME
Malaysia will illegal importierten Plastikmüll zurückschicken

Illegale Importe

Malaysia will 450 Tonnen Plastikmüll in Herkunftsländer zurückschicken

Im vergangenen Jahr schränkte China die Importe von Kunststoffabfällen massiv ein und brachte die Exporteure in Bedrängnis. Die fanden in Malaysia jedoch schnell eine neue Müllkippe – jetzt wehrt sich die Regierung der südostasiatischen Halbinsel.

Worüber die USA und China streiten – und wie Deutschland darunter leidet
Fragen & Antworten

Auslöser und Auswirkungen

Worüber die USA und China streiten – und wie Deutschland darunter leidet

US-Energieminister  Perry (l.) und EU-Energiekommissar Cañete

US-Energieminister begrüßt Anstieg bei EU-Importen von Flüssigerdgas aus den USA

Rohre für Erdgaspipeline Nord Stream 2

US-deutsche Konferenz zu Flüssiggas-Importen tagt in Berlin

Donald Trump erlaubt wieder Import von Elefantentrophäen

Import von Elefantentrophäen

Trump erlaubt wieder Import von Elefantentrophäen - die kruden Argumente für die Jagd

Patentkrieg zwischen Samsung und Apple

Gericht stoppt Galaxy-Smartphones in Europa

Dioxin-Skandal

China stoppt Import von deutschem Schweinefleisch

Lockerung der Blockade

Israel lässt Einfuhr von Baumaterial in den Gazastreifen zu

Ab sofort Einfuhr ziviler Güter in Gazastreifen erlaubt

Israel sieht internationale Präsenz an Gaza-Übergängen positiv

Blockade im Gazastreifen

Israel erlaubt Einfuhr von Zivilgütern

Gaza-Blockade

Israel gibt internationalem Druck nach

Achtung: Nachschlag in Deutschland

Haben Sie etwas zu verzollen?

Politische Debatte

Kippt das Stammzellengesetz?

Gerichtsurteil

Milde Strafe für "Rambo"

Gerichtsprozess

"Rambo" bekennt sich schuldig

Sylvester Stallone

Angeklagt wegen kleiner Helferlein

Reisekasse

Der richtige Geldmix

Bürokratie

Wo Behörden gern Kasse machen

ABSTIMMUNG

Kleine Zellen, große Entscheidung

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(