HOME
Donald Trump und US-Außenminister Mike Pompeo

Treffen mit Kim in Hanoi

Donald Trump zum vorzeitig beendeten US-Nordkorea-Gipfel: "Manchmal ist es Zeit zu gehen"

Trump bei seiner Pressekonferenz

Trump und Kim beenden Gipfel in Hanoi wegen Streits um Sanktionen ohne Einigung

Donald Trump Kim Jong Un
+++ Gipfel-News +++

Treffen in Vietnam

Donald Trump nennt Gipfel trotz ausgebliebener Einigung mit Nordkorea "produktiv"

Delegationen der USA und Nordkoreas in Hanoi

Kim würde US-Verbindungsbüro in Nordkorea begrüßen

Kim (l.) und Trump

Trump und Kim nehmen Gespräche an zweitem Gipfeltag in Hanoi auf

Wird dem US-Präsidenten Donald Trump ausgerechnet ein Porno-Model zum Verhängnis?

Donald Trump

Ex-Anwalt Cohen bringt ihn in Bedrängnis

Donald Trumps "Ausputzer" packt aus: Warum Michael Cohen dem Präsidenten gefährlich werden kann

Öffentliche Anhörung vor Kongress

Trumps "Ausputzer" packt aus. Das könnte für den Präsidenten gefährlich werden

Trump (l.) und Kim bei der Begrüßung in Hanoi

Zweites Gipfeltreffen zwischen Trump und Kim in Hanoi begonnen

Trump-Kim-Gipfel in Hanoi: Wunsch nach Frieden auf einem T-shirt
Fragen und Antworten

Gipfel in Hanoi

Donald Trump und Kim Jong Un: Schaffen sie diesmal mehr als nur schwammige Erklärungen?

Trump und Vietnams PRäsident Nguyen Phu Trong

Trump trifft vietnamesischen Präsidenten vor Gipfeltreffen mit Kim

Mann mit Trump-Kim-T-Shirt

Trump ruft Kim vor Gipfeltreffen erneut zu atomarer Abrüstung auf

Kim Jong Un Entourage

Gipfel in Hanoi

Vier Kims für Kim – die Entourage des nordkoreanischen Diktators

Vietnam als Vorbild: Warum Trump und Kim in Hanoi aufeinandertreffen

Wink mit dem Zaunpfahl

Warum das Gipfeltreffen von Trump und Kim in Vietnam stattfindet

Bahnhof Dong Dang

Sonderzug von Kim Jong Un erreicht Vietnam

Jeremy Corbyn , Chef der britischen Labour-Partei
+++ Ticker +++

News des Tages

Labour fordert zweites Brexit-Referendum

Unfall im Süden von Hanoi

Rettung in letzter Sekunde

Dramatischer Motorradunfall: Mutter und Kind stürzen vor LKW

Donald Trump und Kim Jong Un

US-Präsident im Stress

Gipfel, Russland, Venezuela: Donald Trump hat eine wilde Woche vor sich

Von Niels Kruse
Die beiden Doppelgänger des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un (r.) und von USDonald Trump im vietnamesischen Hanoi

Treffen der Staatschefs

Kim-Doppelgänger wird vor Gipfel aus Vietnam geworfen, Trump-Double darf bleiben

Vietnamesische, nordkoreanische und US-Flaggen in Hanoi

Seoul: USA und Nordkorea könnten bei Gipfel offiziell Kriegsende erklären

Kim Jon Un fährt Zug

Odyssee über 4500 Kilometer

Statt Flugzeug: Kim fährt mit Panzer-Zug zum Treffen mit Trump

Kim bei der Abfahrt in Pjöngjang

Nordkoreas Machthaber mit dem Zug nach Vietnam aufgebrochen

Trump (r.) und Kim bei ihrem ersten Gipfel in Singapur

Trump: Gipfel mit Kim findet in Vietnams Hauptstadt Hanoi statt

Restaurant Dudu

Die Küchengeheimnisse von Papaya und Banane

Von Silke Müller
Aung San Suu Kyi

Suu Kyi: Umgang mit Rohingya-Krise hätte "besser" ausfallen können

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(