HOME

stern-Umfrage: Zunahme von rassistischer Gewalt macht Deutschen Angst

Die Zahl der rassistischen Gewalttaten und Anschläge auf Asylbewerberheime hat sich im Vergleich zu 2014 schon mehr als verdreifacht. Eine große Mehrheit der Deutschen ist über diese Entwicklung besorgt.

Brand einer geplanten Asylbewerberunterkunft in Wertheim

Feuerwehrleute löschen einen Brand in der geplanten Asylbewerberunterkunft in Wertheim. Die Zahl der rassistischen Gewalttaten hat sich im Vergleich zum vergangenen Jahr verdreifacht.

Immer wieder kommt es in Deutschland zu rassistischen Gewalttaten und Brandanschlägen auf Asylbewerber- und Flüchtlingsunterkünfte. Schon jetzt hat sich die Zahl der Straftaten (fast 650) im Vergleich zu 2014 mehr als verdreifacht.

Eine große Mehrheit der Deutschen ist über diese Entwicklung besorgt. 74 Prozent, so ergab eine Forsa-Umfrage im Auftrage des stern, machen sich große oder sehr große Sorgen über die dramatische Zunahme von rassistischer Gewalt und von Anschlägen auf Flüchtlingsheime. Anfang Juli waren es lediglich 67 Prozent.

Besonders besorgt zeigen sich die Wähler der SPD (84 Prozent). Die Wähler der Grünen (78 Prozent), Linken (78 Prozent) und der CDU/CSU (77 Prozent) folgen mit geringem Abstand. Keine oder nur etwas Sorgen machen sich deswegen 25 Prozent der Bundesbürger – darunter die Mehrheit der AfD-Anhänger (58 Prozent) – zwei Prozent mehr als Anfang Juli.

Datenbasis: Das Forsa-Institut befragte am 5. und 6. November 2015 im Auftrag des Magazins stern 1002 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger, die durch eine computergesteuerte Zufallsstichprobe ermittelt wurden. An 100 Prozent fehlende Angaben: weiß nicht. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei +/- 3 Prozentpunkten.



wm