HOME

Grüne in Hessen: Doppelspitze Al-Wazir und Schulz-Asche bestätigt

Hessens Grüne ziehen erneut mit Tarek Al-Wazir und Kordula Schulz-Asche als Spitzenkandidaten in die Landtagswahl. Die Doppelspitze wurde beim Parteitag in Fulda mit großer Mehrheit bestätigt. Der neue Grünen-Bundeschef Cem Özdemir spornte seine Parteikollegen zum Wahlkampfauftakt an

Die Grünen in Hessen treten mit ihren Vorsitzenden Tarek Al-Wazir und Kordula Schulz-Asche beim Landtagswahlkampf an. Die beiden Politiker wurden am Samstag bei einem Landesparteitag in Fulda erneut auf die ersten beiden Plätze der Liste für die vorgezogene Landtagswahl am 18. Januar gewählt.

Der neue Grünen-Bundesvorsitzende Cem Özdemir spornte seine Parteikollegen zum Wahlkampfauftakt an. "Euer Ergebnis wird die Richtung für das Wahljahr 2009 vorgeben. Die ganze Republik schaut auf Euch. Ich weiß, Ihr wisst, was auf dem Spiel steht." Özdemir sicherte volle Unterstützung der Bundespartei zu.

Schulz-Asche erhielt auf dem ersten Listenplatz 87,6 Prozent, Al-Wazir bekam auf Platz zwei 95,2 Prozent. Eine Koalitionspräferenz ließ der Landesvorsitzende nicht durchblicken. Die Grünen wollten ihren eigenen Wahlkampf machen. Oberstes Ziel sei es, Ministerpräsident Roland Koch (CDU) abzulösen. "Koch ist nicht mehr glaubwürdig, auch wenn er jetzt als Perwoll-Schaf mit Bio-Siegel daherkommt", sagte Schulz-Asche.

Bis zum Abend wollten die Grünen ihr leicht verändertes Wahlprogramm beschließen. Ergänzt wurde vor allem der Teil zur Wirtschaftspolitik. Das Motto lautet: "Mit grünen Ideen schwarze Zahlen schreiben."

DPA / DPA