VG-Wort Pixel

Hier spricht der Boomer Michael Kretschmer sagt Osterurlaub ab – das ist verantwortungslos

Kretschmer liefert Munition für alle Verschwörungstheoretiker:
Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU; Archivbild) liefert mit der Osterurlaubsabsage nach Meinung von stern-Kolumnist Frank Schmiechen Munition für Verschwörungstheoretiker
© Robert Michael / DPA
Michael Kretschmer ist Ministerpräsident in Sachsen. In einem Interview ließ er sich jetzt zu dem Satz hinreißen: "Osterurlaub in Deutschland kann es dieses Jahr leider nicht geben." Damit setzt er sich über wissenschaftliche, demokratische und gesellschaftliche Prozesse hinweg, meint unser Kolumnist.
Von Frank Schmiechen

Wir diskutieren seit einem Jahr über Inzidenzen. Über die 50. Jetzt über 35. Das Robert Koch-Institut wirft uns täglich mit Zahlen zu. Es geht um Mutanten, Impfungen, Vakzine, Selbsttests, Schulen, Kitas, Pflegeheime, besonders gefährdete Personen. Alles delikate Themen mit viel Sprengkraft. Aber Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer setzt sich über all dieses Wissen, über alle gesellschaftlichen, demokratischen und wissenschaftlichen Mechanismen lapidar hinweg und sagt einfach mal unseren Urlaub zu Ostern ab. "Osterurlaub in Deutschland kann es dieses Jahr leider nicht geben", sagte er der "Bild am Sonntag" (lesen Sie hier mehr dazu).

Michael Kretschmer liefert Munition für Verschwörungstheoretiker

Niemand kann kann jetzt schon sagen, wie die Lage in Deutschland zu Ostern sein wird. Zu viele Variablen sind im Spiel. Bei Inzidenzen und Impfungen zum Beispiel. Oder bei Mutanten und Selbsttests, die bald erlaubt sein werden. Wie kann ein Ministerpräsident ohne Daten, ohne Expertise, ohne irgendeine Grundlage den Deutschen jetzt schon den Osterurlaub als Hoffnungstermin nehmen? Hat er überhaupt zu entscheiden, was Ostern in Deutschland gilt und was nicht? Gibt es da nicht ein Parlament im Berlin? Und eine Runde mit Experten bei der Kanzlerin. Das Robert Koch-Institut. Und eine Runde mit allen anderen Ministerpräsidenten.

Auf alle Fälle gibt es in Deutschland eine ebenso unsinnige wie populäre Erzählung. Corona, so raunt es in den dunklen Ecken des Internets, sei ein willkommener Anlass, um unsere Demokratie abzuschaffen und die Deutschen zu unterdrücken. Viele Menschen sind leider sehr empfänglich für diesen Unsinn. Kretschmer liefert Munition für alle Verschwörungstheoretiker: Demokratie? Gibt es nicht mehr. Transparenz? In Wirklichkeit ist alles schon hinter den Kulissen entschieden. Daten, Zahlen, Fakten? Keinen Pfifferling wert in Deutschland. 

Wie wäre es mit ein paar sinnvollen Gedanken von Herrn Kretschmer? Wie wäre es, über die Kombination aus Selbsttests, Impfungen und intelligenter Datenverarbeitung nachzudenken? Über mehr Freiheit und Selbstverantwortung für die Bürger. Über Auswege, Chancen und konkrete Maßnahmen. Wenn ein Gesundheitspolitiker ohne Amt wie Karl Lauterbach (SPD) etwas über Ostern meint, müssen wir das hinnehmen. Aber im Falle eines verantwortlichen Politikers wie Michael Kretschmer bleibt uns nur die Hoffnung auf die Wahlen. 

wue

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker