VG-Wort Pixel

Rot-Schwarz in Berlin steht SPD und CDU unterzeichnen Koalitionsvertrag


Was lange währt: Die rot-schwarze Zusammenarbeit in Berlin ist mit der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages nun endgültig besiegelt. Wenn man fünf Wochen hart um den besten Weg gerungen habe, sei man heute zufrieden, sagte Henkel.

Die rot-schwarze Koalition in Berlin ist nun auch formal besiegelt. SPD-Chef Michael Müller und sein CDU-Amtskollege Frank Henkel unterzeichneten am Mittwoch im Festsaal des Abgeordnetenhauses den Koalitionsvertrag. Am vergangenen Montag hatten Landesparteitage beider Parteien dem Verhandlungsergebnis zugestimmt.

"Wenn man fünf Wochen hart um den besten Weg gerungen hat, ist man heute auch zufrieden", sagte Henkel. Auch der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) lobte ein "gutes Ergebnis". "Jetzt geht's an den nächsten Schritt." Am Donnerstag wollen SPD und CDU Klaus Wowereit im Abgeordnetenhaus erneut zum Regierenden Bürgermeister wählen, die Senatoren sollen am 1. Dezember ernannt und vereidigt werden.

roh/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker