HOME
Paul Ryan auf einer Pressekonferenz am 18. Januar

Auf Twitter

Republikaner lobt Steuererleichterung - durch die eine Sekretärin 1,50 Dollar pro Woche spart

Der republikanische Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Paul Ryan, lobte auf Twitter die mikrige Steuererleichterung einer Sekretärin. Zwar ist der Tweet inzwischen gelöscht. Doch im Netz sorgt die Aktion für jede Menge Ironie.

Apple Zentrale Irland

"Paradise Papers"

So dreist fordert Apple Steuererleichterungen ein

Apple muss in Irland Steuern nachzahlen, sagt die EU-Kommission - Irland selbst widerspricht

Steuererleichterungen

Warum Apple Milliarden in Irland nachzahlen soll

Käufer in einem chinesischen Autohandel

Staatlicher Kaufanreiz

China will Automarkt mit Steuererleichterung ankurbeln

20 Milliarden Euro Steuererleichterungen für Frankreichs Unternehmen

Finanzpolitik

SPD-Länder geben Steuerreform 2013 keine Chance

US-Bundesstaat Virginia

Steuererleichterungen für Bestattungen im All

Verwirrung vor Koalitionsgipfel

FDP will Steuererleichterung doch nicht vorziehen

Geplante Mehrwertsteuerreform

FDP will Hotelsteuer wieder abschaffen

Obama und Republikaner einigen sich

Steuererleichterungen weiterhin auch für Reiche

Obama in der Republikaner-Zange

Steuererleichterungen weiterhin auch für Reiche

Umfrage

Mehrheit gegen weitere Steuergeschenke

Schwarz-Gelbe Koalition

Wo geht's lang, Frau Merkel?

Wachstumsgesetz

Koalition entlastet Familien und Unternehmen

Koalitionsverhandlungen

"Beim Geld hört die Freundschaft auf"

Video

Steuerentlastung ja - Zeitplan nein.

Video

Steuerentlastung ja - Zeitplan nein.

Abwrackprämie

Steuererleichterungen für die Oberklasse

Video

Obama unterschreibt Konjunkturpaket

Jörges - die WebTV-Kolumne

Über den großen Steuerschwindel

Konjunkturprogramm

Bush zieht die Notbremse

US-Immobilienkrise

US-Präsident stellt Hilfe in Aussicht

Frankreich

Sarkozys Flitterwochen sind zu Ende

Wahlkampf Italien

Berlusconi überrascht in TV-Duell mit Steuerversprechen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(