HOME

Wahlkampf in NRW

Röttgen hat noch nie etwas gewonnen

Debatte um Norbert Röttgens Zukunft

Keine "Materialschlacht" im Wahlkampf

Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen

Lindner tritt an - Röttgen bekommt Druck

Parteitag der SPD in Berlin

Gabriels Märchenstunde

Von Andreas Hoidn-Borchers

+++ Liveticker zur Berlin-Wahl +++

Piratenpartei entert das Abgeordnetenhaus

stern-RTL-Wahltrend

Euro-Krise pimpt die Genossen

Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern

Ein Abgesang auf Schwarz-Gelb

Von Lutz Kinkel

CDU in der Krise

Auf der Suche nach der verlorenen Identität

FDP-Fraktionsspitze

Brüderle soll es richten

Elfenbeinküste

1000 Tote bei Straßenschlachten

Nach den Landtagswahlen

Merkel mit milderen Tönen gegenüber den Grünen

+++ Liveticker zu den Folgen der Landtagswahlen +++

Mappus schiebt die Schuld auf Brüderle

Liveticker zu den Landtagswahlen

Amtlich: Grün-Rot gewinnt in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg und die Folgen

Schicksalswahl für Merkel

Spekulationen um Umweltminister Röttgen

Merkels nächster Wackelkandidat

Irland unter neuer Führung

Fine Gael und Labour schnüren Paket gegen die Schuldenkrise

Ansprache zur Lage der Nation

Präsident Barack Obama auf Sputnik-Jagd

Von Florian Güßgen

Streit bei den Sozialdemokraten

Flügelkämpfe reloaded

SPD in der Krise - oder auch nicht

Gabriel ist froh über Zukunftsdebatte

Nach den US-Kongresswahlen

Republikaner wollen Kursänderung - Obama gibt nicht nach

Superstar Guttenberg

2011, 13, 17? Wie der Baron Kanzler wird

Guttenberg-Mania in Hamburg

Und alle so Yeah!

Von Niels Kruse

Unruhe in der Union

Guttenberg erschrocken über "Retter-Betrachtungen"

Wahl zum Bundespräsidenten

Wulff, der Wackelkandidat

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(